UFC

UFC 241: Stipe Miocic knockt Daniel Cormier aus und holt sich Gürtel im Schwergewicht zurück

SID
Stipe Miocic (oben) lieferte sich mit Daniel Cormier einen packenden Fight.
© getty

Stipe Miocic hat sich bei UFC 241 den Titel im Schwergewicht zurückgeholt. In der "Königsklasse" des Mixed Martial Arts besiegte Miocic den amtierenden Champion Daniel Cormier durch K.o. in der vierten Runde - und revanchierte sich dabei für seine Niederlage im Jahr 2018.

Die Highlights von UFC 241 sowie weitere MMA-Events gibt es auf DAZNzu sehen. Sichere Dir jetzt Deinen DAZN-Gratismonat

Im Weltergewicht feierte Nate Diaz zudem nach über drei Jahren Pause ein beeindruckendes Comeback. Diaz bezwang Anthony Pettis einstimmig nach Punkten.

Miocic hatte bei UFC 226 im Juli 2018 einen krachenden K.o. in der ersten Runde kassiert, wodurch sich Cormier, ehemaliger Titelträger im Halbschwergewicht, auch im Schwergewicht zum Champion gerkönt hatte. Der 40-Jährige (22-2, 1 No Contest) sah im Rückkampf auch lange wie der sichere Sieger aus und dominierte die ersten drei Runden gegen den vier Jahre jüngeren Miocic (19-3).

Der konnte im Striking und auch am Boden nicht wirklich gegenhalten und schien mehrfach angeschlagen. In der vierten Runde änderte er dann aber seine Taktik und er landete mehrere Körpertreffer, die Wirkung zeigten. Ein Körpertreffer mit der Linken leitete schließlich die Sequenz ein, die Cormier zu Boden schickte, der Referee schritt schnell ein.

Miocic ist damit der vierte Kämpfer im Schwergewicht, der sich den Gürtel nach einer Niederlage zurückholen konnte. Fünf Siege in Titelkämpfen sind Platz zwei in der ewigen Bestenliste. "DC ist ein harter Hund, Kompliment an ihn", sagte er im Anschluss. "Ich habe in der dritten Runde Schwäche bei ihm gesehen und ihn in der vierten Runde mit der Rechten erwischt, Gott sei Dank."

Insgesamt landete Miocic, der neben seiner UFC-Karriere auch als Feuerwehrmann arbeitet, 181 Schläge, ein Rekord im Schwergewicht. Cormier brachte 123 Schläge an. Ob er seine Karriere nun beenden werde, wollte Cormier nicht beantworten: Er müsse sich zunächst mit seiner Familie beraten.

UFC 241: Nate Diaz besiegt Anthony Pettis

Im Co-Main Event hatte Nate Diaz zuvor souverän nach Punkten gegen Anthony Pettis gewonnen. Es war Diaz' erster Auftritt im Octagon nach seiner Niederlage gegen Conor McGregor im August 2016. Den ersten Fight der beiden hatte Diaz noch gewonnen.

Im Anschluss forderte der 34-Jährige Jorge Masvidal heraus. Masvidal hatte bei UFC 239 mit einem spektakulären K.o. nach fünf Sekunden für Aufsehen gesorgt. UFC-Boss Dana White stellte den Kampf im Anschluss in Aussicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung