Cookie-Einstellungen
Tischtennis

Borussia Düsseldorf chancenlos

SID
Timo Boll konnte nicht mitwirken
© getty

Borussia Düsseldorf hat ohne Rekord-Europameister Timo Boll und Nationalmannschafts-Kollege Patrick Franziska seine dritte Niederlage in der Champions League kassiert. Die Rheinländer mussten sich dem französischen Klub Chartres ASTT mit 0:3 geschlagen geben. Neben Rekonvaleszent Boll fiel auch Franziska aus, der sich beim Nationalmannschafts-Lehrgang einen Muskelfaseriss im Schlagarm zugezogen hat.

Durch die erneute personelle Schwächung musste Trainer Danny Heister selbst an die Platte, verlor aber das dritte Einzel gegen Robert Gardos 0:3. Ohne Satzgewinn waren zuvor auch der Inder Kamal Achanta und der Grieche Panagiotis Gionis geblieben.

Als Tabellenzweiter nach fünf von sechs Spielen in der Gruppe D hinter Chartres hat die Boussia aber den Einzug ins Viertelfinale noch selbst in der Hand. Dies gilt auch für Werder Bremen, das den schwedischen Spitzenreiter Eslövs AI BTK 3:2 bezwang und damit in der Gruppe C auf Position zwei vorrückte.

In der Runde der letzten acht steht bereits Europameister Dimitrij Ovtcharov mit Titelverteidiger Fakel Orenburg. Die Russen gewannen gegen Bundesligist 1. FC Saarbrücken 3:0 und können nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze in der Gruppe A verdrängt werden. Ovtcharov setzte sich gegen den Franzosen Adrien Mattenet nach verlorenem ersten Satz 3:1 durch.

Dagegen muss Saarbrücken um den Einzug in die K.o.-Runde bangen. Die Saarländer, derzeit noch auf Platz zwei, müssen am letzten Gruppenspieltag (18. Dezember) gegen Konkurrent SPG Walter Wels aus Österreich antreten.

Alles zum Mehrsport

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung