Cookie-Einstellungen
Tennis

Altmaier verliert in Halle gegen Kyrgios - Erstrunden-Aus für Niemeier in Berlin

SID
Daniel Altmaier

Daniel Altmaier ist als dritter deutscher Tennisprofi beim Rasenturnier in Halle/Westfalen in der Auftaktrunde ausgeschieden. Jule Niemeier ist beim WTA-Turnier in Berlin wie im Vorjahr an Auftaktgegnerin Belinda Bencic gescheitert.

Der 23-Jährige aus Kempen unterlag dem Australier Nick Kyrgios 3:6, 5:7. Damit hat nur noch die deutsche Nummer zwei Oscar Otte die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale. Der Kölner trifft am Dienstagnachmittag auf Miomir Kecmanovic aus Serbien.

Vor Altmaier waren am Montag Jan-Lennard Struff (Warstein) und Henri Squire (Duisburg) ausgeschieden. Der zweimalige Finalist Alexander Zverev (Hamburg) fehlt beim Vorbereitungsturnier auf Wimbledon (ab 27. Juni) verletzt.

Altmaier hatte bereits beim ersten Turnier der kurzen Rasensaison in Stuttgart sein Auftaktmatch verloren. Dort sorgte Kyrgios für Aufsehen, sein Halbfinale gegen Andy Murray stand kurz vor dem Abbruch. Später beklagte Kyrgios, der mehrere Strafen kassierte, rassistische Beleidigungen von den Zuschauerrängen.

In Halle ist der ebenso spektakuläre wie unberechenbare Australier zum ersten Mal am Start und eine Attraktion des Turniers. Im Achtelfinale trifft er entweder auf den an Position zwei gesetzten Griechen Stefanos Tsitsipas oder Benjamin Bonzi aus Frankreich.

Erstrunden-Aus für Niemeier in Berlin

Die Dortmunderin Altmaier verlor trotz einer ansprechenden Leistung gegen die Olympiasiegerin nach fast zweieinhalb Stunden Spielzeit 4:6, 7:5, 3:6.

Bereits 2021 war Niemeier an gleicher Stelle in Runde eins nach drei Sätzen gegen die Weltranglisten-17. aus der Schweiz ausgeschieden. Zuletzt gewann die 22-Jährige im kroatischen Makarska erstmals ein Challenger-Turnier und wird seitdem zum zweiten Mal in ihrer Karriere unter den Top 100 der Weltrangliste geführt.

Die Hamburgerin Tamara Korpatsch hatte am Montag ebenfalls den Einzug in die zweite Runde verpasst. Andrea Petkovic (Darmstadt), die letzte verbliebene Deutsche, trifft am Nachmittag auf die Spanierin Garbine Muguruza.

Top-Spielerin Angelique Kerber (Kiel) hatte "fehlende Wertschätzung" beklagt und sich daher gegen einen Start in Berlin entschieden. Sie bereitet sich in Bad Homburg auf Wimbledon (ab 27. Juni) vor.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung