Cookie-Einstellungen
Tennis

Djokovic verliert Finale von Belgrad gegen Rublew - 0:6 im dritten Satz

SID
Da fliegt der Schläger: Novak Djokovic zog im Finale von Belgrad den Kürzeren.

Novak Djokovic hat bei seinem Heimspiel in Belgrad eine überraschende Finalniederlage kassiert - mit einem 0:6 im dritten Satz. Der Weltranglistenerste verlor gegen den Russen Andrej Rublew 2:6, 7:6 (7:4), 0:6 und hielt damit das Rennen um die Nummer eins der Welt weiter offen.

Mit einem Djokovic außer Form und einem nach einer Leisten-OP gehandicapten Daniil Medwedew (Russland) hat Alexander Zverev (Hamburg) beste Aussichten, die Führung noch im Frühjahr zu übernehmen. Zverev schlägt in dieser Woche beim Turnier in München auf.

Djokovic spielte in Belgrad erst sein drittes Turnier in diesem Jahr. Die Australian Open in Melbourne hatte er wegen seiner Impfverweigerung ebenso verpasst wie die beiden Masters-Turniere in Indian Wells und Miami.

Die fehlende Spielpraxis war dem 34-Jährigen nicht erst im Finale deutlich anzumerken. Zuletzt in Monte Carlo war er nach einem Auftaktfreilos schon in der zweiten Runde an dem späteren Finalisten Alexander Davidovich Fokina (Spanien) gescheitert.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung