Cookie-Einstellungen
Tennis

Serena Williams vor den French Open nicht bei 100 Prozent

SID
Serena Williams ist noch nicht bei "100 Prozent".

Serena Williams startet in Paris angeschlagen den nächsten Anlauf auf ihren 24. Grand-Slam-Titel. Die 39 Jahre alte US-Amerikanerin sagte vor dem Turnierbeginn der French Open: "Körperlich bin ich nicht bei 100 Prozent."

Williams leidet unter Achillessehnenproblemen, wegen denen sie nicht beim Vorbereitungsturnier in Rom angetreten war. Stattdessen trainierte sie in der Akademie ihres Coaches Patrick Mouratoglou auf Sand.

Trotz der schwierigen Vorbereitung glaubt Williams an ihre Chance, in Paris den Grand-Slam-Rekord der Australierin Margaret Court endlich einstellen zu können. Seit den Australian Open 2017 wartet sie auf ihren 24. Majortitel. "Ich würde nicht spielen, wenn ich nicht an mich glauben würde", sagte Williams, die zum 18. Mal in Roland Garros antritt. 2002, 2013 und 2015 hatte sie beim Höhepunkt der Sandplatzsaison triumphiert.

Wie alle anderen Spielerinnen und Spieler wohnt Williams während des Turniers in einem Hotel in der Nähe des Eiffelturms - und nicht in ihrem Appartement, das sie seit Jahren an der Seine besitzt. "Das ist definitiv komisch. Das war immer mein Zuhause, wenn ich nicht daheim war", sagte sie. Williams trifft in der ersten Runde auf ihre Landsfrau Kristie Ahn.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung