Tennis

Tennis: ATP und WTA sagen Turniere in China ab

SID
Die ATP und WTA haben sämtliche Turniere in China abgesagt.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die für Herbst geplanten Tennisturniere in China abgesagt worden. Das gaben die Herren-Organisation ATP und die Damen-Organisation WTA am Freitag bekannt. Davon betroffen sind vier ATP-Turniere und sieben WTA-Veranstaltungen - darunter auch das Shanghai Masters der Herren und die WTA-Finals der Damen in Shenzhen.

Die chinesischen Behörden hatten jüngst beschlossen, dass bis auf die Testevents für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking bis zum Jahresende keine Sportveranstaltungen durchgeführt werden dürfen.

"Wir sind sehr enttäuscht, dass unsere Weltklasse-Veranstaltungen in China in diesem Jahr nicht stattfinden werden", sagte der WTA-Vorsitzende Steve Simon. ATP-Chef Andrea Gaudenzi erklärte: "Wir respektieren die Entscheidung der chinesischen Regierung."

Anfang der Woche war bereits das ATP-Turnier in Washington und damit der Restart der Herren-Tour abgesagt worden. Dadurch stiegen auch die Zweifel an der Austragung der US Open (31. August bis 13. September). Die Damen-Tour plant ihren Start am 3. August mit dem Turnier in Palermo.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung