Cookie-Einstellungen
Tennis

"Müssen sich nicht verstecken"

SID
Babara Rittner erhofft sich von den deutschen Tennisdamen in New York einiges
© getty

Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner traut den deutschen Tennisspielerinnen bei den am Montag beginnenden US Open in New York einiges zu. Besonders von Deutschlands Nummer eins Angelique Kerber erwartet die 41-Jährige eine Menge.

"Angie kann mit einem sehr guten Gefühl nach New York fahren - immerhin hat sie dort vor drei Jahren ihren Durchbruch gehabt. Außerdem hat sie in den vergangenen Monaten richtig gut gespielt, drei Endspiele erreicht, dort aber leider immer gegen Top-Spielerinnen verloren", sagte Rittner bei ran.de über die Halbfinalistin von 2011: "Sie ist richtig gut drauf. Ich traue Angie wirklich alles zu, weil sie gegen jede Spielerin gewinnen kann."

French-Open-Halbfinalistin Andrea Petkovic (Darmstadt) kann laut Rittner "ganz ruhig und voller Selbstvertrauen in die US Open gehen. Angie und Petko brauchen sich in New York jedenfalls vor niemandem verstecken." Auch bei der früheren Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki (Berlin) gehe "die Entwicklung wieder in die absolut richtige Richtung. Sie kann in New York also durchaus eine gute Rolle spielen."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung