Cookie-Einstellungen
Tennis

Becker scheitert im Viertelfinale von London

SID
Benjamin Becker schlug sich gegen Andy Murray ordentlich, zog aber den Kürzeren
© getty

Benjamin Becker hat beim ATP-Turnier in London den Einzug ins Halbfinale verpasst. Der 31-Jährige verlor gegen den topgesetzten Olympiasieger Andy Murray mit 4:6, 6:7 (3:7).

Im Viertelfinale der mit 683.665 Euro dotierten Rasenveranstaltung im altehrwürdigen Queen's Club hielt Becker im ersten Aufeinandertreffen mit Murray lange gut mit, lag im zweiten Satz sogar ein Break vorne, musste sich aber letztlich nach 1:32 Stunden geschlagen geben.

Weitere Deutsche sind bei dem Turnier in London nicht am Start. Im Queen's Club gab es bislang fünf deutsche Siege, viermal triumphierte Boris Becker, einmal Michael Stich.

Murray trifft nun auf Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich/Nr. 4), der gegen Denis Kudla (USA) mit 6:3, 6:2 gewann. Das zweite Halbfinale bestreiten der viermalige Queen's-Gewinner Lleyton Hewitt (Australien) und Marin Cilic (Kroatien/Nr. 5). Der ungesetzte Oldie Hewitt setzte sich 6:2, 2:6, 6:2 gegen den auf Position drei gelisteten Argentinier Juan Martin del Potro durch, Titelverteidiger Cilic schlug Tomas Berdych (Tschechien/Nr. 2) mit 7:5, 7:6 (7:4).

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung