Cookie-Einstellungen
Motorsport

Cortese nach Sturzfestival auf Startplatz sechs

SID
Sandro Cortese ist derzeit WM-Führender in der Moto3
© Getty

Der deutsche Motorrad-Rennfahrer Sandro Cortese (KTM) ist im Qualifying zum Großen Preis von Frankreich in Le Mans auf nasser Strecke gestürzt. Der Führende der Weltmeisterschafts-Gesamtwertung in der Klasse Moto3 konnte am Samstag nach einem Aufenthalt in der Boxengasse kurz vor dem Ende des Qualifyings auf die Strecke zurückkehren und sich dennoch den sechsten Startplatz für das Rennen am Sonntag (11.00 Uhr) sichern.

Von der Pole-Position geht der Spanier Maverick Vinales (FTR-Honda) ins Rennen, er brauchte 1:55:865 Minuten für die 4.185 Meter lange Strecke. Hinter ihm positionierten sich Landsmann Efren Vazquez (FTR-Honda) und der Portugiese Miguel Oliveira (Suter-Honda), der beim Versuch, die Pole zu erreichen, ebenfalls von der Strecke rutschte.

Sein bisher bestes Ergebnis der Saison erreichte Jonas Folger (Ioda) mit Platz elf. Der Leipziger Toni Finsterbusch (MZ-RE Honda) fiel den Bedingungen ebenfalls zum Opfer und stürzte, er startet als 30. einen Platz besser als Kevin Hanus (Honda). Marcel Schrötter (Mahindra) wurde Vorletzter (33.).

Der Moto3 WM-Stand im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung