Cookie-Einstellungen
Schwimmen

Viermaliger Olympiasieger Rose gestorben

SID
Murray Rose gewann 1956 drei Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen
© imago

Der viermalige Schwimm-Olympiasieger Murray Rose ist am Sonntag im Alter von 73 Jahren verstorben. Rose erlag einem Krebsleiden.

Der Australier erlangte 1956 nationalen Heldenstatus, als er bei den Olympischen Spielen in Melbourne drei Goldmedaillen gewann. Vier Jahre später bei den Spielen in Rom ergatterte er eine Gold-, eine Silber- sowie eine Bronzemedaille.

"Sein Erfolg hat eine ganze Generation inspiriert. Wir sind mit unseren Gedanken und Gebeten bei seiner Familie und seinen engen Freunden", sagte der Präsident des australischen Schwimm-Verbands, David Urquhart.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung