Cookie-Einstellungen
Radsport

Tour 2011 führt von Noirmoutier nach Paris

SID
Der Etappenplan der Tour de France sieht einen Ausflug nach l'Alpe d'Huez vor
© Getty

Die Strecke für die Tour de France 2011 steht: Die Radprofis werden 3471 Kilometer vom Auftakt auf der Atlantik-Insel Ile de Noirmoutier bis zum Ziel in Paris zurücklegen.

Die 98. Tour de France führt 2011 vom 2. bis 24. Juli über 3471 Kilometer von der Atlantik-Insel Ile de Noirmoutier nach Paris. Das gaben die Veranstalter am Dienstag bei der Strecken-Präsentation in Paris bekannt.

Die Kletterspezialisten kommen bei der kommenden Grand Boucle mit vier Bergankünften und nur zwei relativ kurzen Zeitfahren auf ihre Kosten.

Col du Galibier zweimal im Programm

Dabei steht die Tour 2011 im Zeichen des Col du Galibier. Der 2645m hohe Alpenriese, der vor 100 Jahren erstmals im Tour-Programm auftauchte, muss gleich zweimal gemeistert werden. Am 21. Juli findet erstmals in der Tour-Geschichte eine Bergankunft auf dem Galibier statt, einen Tag später geht es auf dem Weg nach Alpe d'Huez nochmal über den Anstieg der höchsten Kategorie.

Der Tour-Auftakt hat es gleich in sich. Anstelle eines Prologs steht eine Etappe über 191km zum Mont des Alouettes auf dem Programm. Dabei werden die Fahrer direkt nach dem Start auf die Probe gestellt, wenn es über die 4,5km lange Passage du Gois geht.

Auf der Kopfsteinpflaster-Passage, die Noirmoutier mit dem Festland verbindet und zweimal am Tag vom Meer überflutet wird, droht eine Rutschpartie wie 1999, als es einen Massensturz gab und der spätere Gesamtzweite Alex Zülle gut sechs Minuten verlor.

Startschuss am 2. Juli

Zum fünften Mal findet der Grand Depart in der Region Vendee statt. Zuvor ertönte in Saint-Jean-de-Monts (1976), zweimal in Le Puy du Fou (1993 und 1999) sowie in Fromentine (2005) der Startschuss zur Frankreich-Rundfahrt.

Der Etappenplan der 98. Tour de France im Überblick:

1. Etappe (Samstag, 2. Juli): Passage du Gois - Mont des Alouettes (191 km)

2. Etappe (Sonntag, 3. Juli): Mannschaftszeitfahren in Les Essarts (23 km)

3. Etappe (Montag, 4. Juli): Olonne-sur-Mer - Redon (198 km)

4. Etappe (Dienstag, 5. Juli): Lorient - Mur-de-Bretagne (172 km)

5. Etappe (Mittwoch, 6. Juli): Carhaix - Cap Frehel (158 km)

6. Etappe (Donnerstag, 7. Juli): Dinan - Lisieux (226 km)

7. Etappe (Freitag, 8. Juli): Le Mans - Chateauroux (215 km)

8. Etappe (Samstag, 9. Juli): Aigurande - Super-Besse Sancy (190 km)

9. Etappe (Sonntag, 10. Juli): Issoire - Saint Flour (208 km)

Ruhetag (Montag, 11. Juli) in Le Lioran Cantal

10. Etappe (Dienstag, 12. Juli): Aurillac - Carmaux (161 km)

11. Etappe (Mittwoch, 13. Juli): Blaye-les-Mines - Lavaur (168 km)

12. Etappe (Donnerstag, 14. Juli): Cugnaux - Luz Ardiden (209 km)

13. Etappe (Freitag, 15. Juli): Pau - Lourdes (156 km)

14. Etappe (Samstag, 16. Juli): Saint-Gaudens - Plateau-de-Beille (168 km)

15. Etappe (Sonntag, 17. Juli): Limoux - Montpellier (187 km)

Ruhetag (Montag, 18. Juli) im Departement de la Drome

16. Etappe (Dienstag, 19. Juli): Saint-Paul-Trois-Chateaux - Gap (163 km)

17. Etappe (Mittwoch, 20. Juli): Gap - Pinerolo/Italien (179 km)

18. Etappe (Donnerstag, 21. Juli): Pinerolo/Italien - Galibier/Serre Chevalier (189 km)

19. Etappe (Freitag, 22. Juli): Modane - Alpe d'Huez (109 km)

20. Etappe (Samstag, 23. Juli): Einzelzeitfahren in Grenoble (41 km)

21. Etappe (Sonntag, 24. Juli): Creteil - Paris Champs-Elysees (160 km)

Gesamtlänge: 3471 km

Krakau bewirbt sich um Tour-Start 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung