-->
Cookie-Einstellungen
Radsport

Verletztes Radsport-Talent Evenepoel kann Krankenhaus verlassen

SID
Remco Eveneoel war bei der Lombardei-Rundfahrt schwer gestürzt.
© imago images / LaPresse

Das bei der Lombardei-Rundfahrt schwer gestürzte Radsporttalent Remco Evenepoel kann am Montag das Krankenhaus verlassen und nach Hause zurückkehren. Dies teilte seine Familie mit.

Sein Vater Patrick sagte auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP, dass die Rückkehr in die Heimat nach Dilbeek, westlich von Brüssel, am späten Montag geplant sei. "Ich komme nach Hause", schrieb der 20-Jährige auf seiner Facebook-Seite.

Evenepoel war bei seinem ersten Auftritt bei einem Radsport-Monument bei einer tückischen Abfahrt gegen einen ungesicherten Vorsprung einer Brückenmauer gefahren und fast zehn Meter tief in eine Schlucht gestürzt. Er erlitt unter anderem einen Beckenbruch. Laut Teamarzt Yvan Vanmol wird Evenepoel auf jeden Fall noch sechs Wochen liegend verbringen müssen.

Evenepoel war am vergangenen Montag vom Hospital in Como ins Krankenhaus von Herentals überführt worden. Die Saison ist für Evenepoel auf jeden Fall beendet.

Remco Evenepoel gilt in der Radsportnation Belgien als der Nachfolger des legendären Eddy Merckx. In diesem Jahr feierte er bereits vier Siege, darunter den bei der Polen-Rundfahrt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung