Cookie-Einstellungen
Radsport

Evans gewinnt erste Dauphine-Etappe

SID
Cadel Evans konnte die erste Etappe der Dauphine für sich entscheiden
© Getty

Cadel Evans vom BMC-Team hat die erste, turbulente Etappe des Criterium du Dauphine gewonnen. Der Gewinner der letzten Tour de France gewann den Spurt in Saint-Vallier.

Der Gewinner der letztjährigen Tour de France und Ex-Weltmeister aus Australien verwies in Saint-Vallier am Ende von 187 turbulenten Kilometern im Spurt einer Dreiergruppe Jerome Coppel (Frankreich) sowie Andrej Kaschetschkin (Kasachstan) auf die nächsten Plätze. Bester deutscher Fahrer war der Kölner Gerald Ciolek als Siebter.

Die Führung im Gesamtklassement übernahm der Brite Bradley Wiggins mit einer Sekunde vor Evans.

Der deutsche Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Cottbus) und der Rostocker Paul Martens liegen mit jeweils vier Sekunden Rückstand auf Evans auf den Rängen fünf sowie sechs.

Sturz bei Kilometer 47

Olympiasieger Samuel Sanchez vom baskischen Euskaltel-Team wurde wie auch der ehemalige französische Meister Pierrick Fedrigo (FDJ) auf einer Abfahrt bei Kilometer 47 in einen Sturz verwickelt.

Während Fedrigo mit aufgeschlagenen Knien den Anschluss an die Hauptgruppe wieder schaffte, fiel Sanchez weit zurück und sollte schließlich wegen des Verdachts von Rippenbrüchen im Hospital untersucht werden.

Am Dienstag wird die achttägige Rundfahrt mit der zweiten Etappe über 160 km von Lamastre nach Saint-Felicien mit fünf Bergwertungen fortgesetzt.

Übersicht: Die wichtigsten Radsport-Termine 2012

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung