Cookie-Einstellungen
Radsport

Valverde stellt sich zum Verhör

SID
Alejandro Valverde gerät immer wieder unter Dopingverdacht
© Getty

Alejandro Valverde wird sich am Montag einem Verhör der italienischen Dopingfahnder stellen. Der Radprofi soll gegen die italienischen Anti-Doping-Bestimmungen verstoßen haben.

Am kommenden Montag wird sich der zweimalige Vize-Weltmeister Alejandro Valverde einem Verhör der italienischen Dopingfahnder in Rom stellen.

Das gab das nationale Olympia-Komitee Italiens CONI am Mittwoch in einem Statement bekannt. Der zweimalige Weltmeister steht unter Verdacht, gegen die Anti-Doping-Bestimmungen der Italiener verstoßen zu haben.

Verstrickungen in Fuentes-Affäre?

Der 28-jährige Spanier war am 21. Juli vergangenen Jahres beim Italien-Gastspiel der Tour de France kontrolliert worden. Der DNA-Test hat nach Informationen der italienischen Nachrichtenagentur "ANSA" eine Übereinstimmung mit Blutproben ergeben, die von den spanischen Ermittlern im Rahmen der Operacion Puerto beim umstrittenen Madrider Arzt Eufemiano Fuentes sichergestellt wurden.

Valverde war in der Vergangenheit wiederholt in Dopingverdacht geraten, aber nie positiv getestet worden. Bei der Straßen-WM 2007 hatte der Radsport-Weltverband UCI letztendlich vergeblich versucht, den Start des Kapitäns der spanischen Mannschaft Caisse D'Epargne zu verhindern.

Sollte Valverde nun ein Verstoß gegen die Anti-Doping-Bestimmungen nachgewiesen werden, droht dem letztjährigen ProTour-Gesamtsieger eine zweijährige Sperre.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung