Cookie-Einstellungen
Radsport

Schumacher-Lager geht von Lizenzerteilung aus

SID
Stefan Schumacher geht von einer Lizenzerteilung aus
© sid

Der Anwalt des unter Dopingverdacht stehenden Radprofis Stefan Schumacher geht von einer Lizenzerteilung aus: "Sportrechtlich liegt momentan nichts vor", sagte Michael Lehner.

Michael Lehner geht als Anwalt des unter Dopingverdacht stehenden Radprofis Stefan Schumacher von einer baldigen Lizenzerteilung für seinen Mandanten aus.

"Wir haben die Lizenz beim BDR beantragt und gehen davon aus, dass sie demnächst erteilt wird. Sportrechtlich liegt momentan nichts vor", sagte der Rechtsbeistand.

Schumacher-Lager zuversichtlich

Derzeit laufe weiter der Schriftverkehr mit der französischen Anti-Doping-Agentur AFLD, die beim früheren Gerolsteiner-Profi zwei positive A-Proben bei der Tour de France in den nachträglichen Tests ermittelt hat.

Im Schumacher-Lager ist man zuversichtlich, dass das Verfahren eingestellt wird.

Schumacher dann bei Quick Step?

Bei erfolgreicher Lizenzerteilung könnte Schumacher dann für den belgischen Radrennstall Quick Step, bei dem der WM-Dritte 2007 vor der Bekanntgabe der positiven A-Proben einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat, an den Start gehen.

"Natürlich gibt es Unsicherheiten, aber der Vertrag mit Quick Step besteht", so Lehner.

Der Radsportkalender 2009

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung