Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Historischer Satz! Dreispringer Zango verbessert Hallen-Weltrekord auf 18,07 m

SID
Hugues-Fabrice Zango
© getty

Hugues-Fabrice Zango aus Burkina Faso hat im Dreisprung als erster Mensch in der Halle die 18-Meter-Marke geknackt. Der WM-Dritte schaffte beim Meeting im französischen Aubiere 18,07 m, der 27-Jährige verbesserte damit die Marke seines Trainers Teddy Tamgho aus dem Jahr 2011 um 15 Zentimeter.

Zangos Bestleistung unter freiem Himmel liegt bei 17,66 m (Afrikarekord). Den Freiluft-Weltrekord hält seit der WM 1995 der Brite Jonathan Edwards (18,29).

Außer Zango und Edwards sind nur fünf weitere Athleten über 18 m gesprungen: Die Amerikaner Christian Taylor (18,21), Will Claye (18,14) und Kenny Harrison (18,09), der Kubaner Pedro Pablo Pichardo (18,08) sowie der Franzose Tamgho (18,04).

Werbung
Werbung