Leichtathletik

Leichtathletik-WM: Kipruto gewinnt 3000 m Hindernis im Foto-Finish - Kenias Siegesserie hält an

SID
Conseslus Kipruto siegte in einem Wahnsinns-Rennen im Foto-Finish.

Rio-Olympiasieger Conseslus Kipruto (Kenia) hat bei der Leichtathletik-WM in Doha seinen Titel nach einem packenden Schlussspurt über 3000 m Hindernis erfolgreich verteidigt.

Der 24-Jährige setzte sich in 8:01,35 Minuten nur mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung auf den Äthiopier Lamecha Girma im Foto-Finish durch. Es war die engste Entscheidung der WM-Geschichte über diese Distanz, die seit 1991 stets ein in Kenia geborener Läufer gewonnen hat.

Bronze sicherte sich der als Jahresschnellster nach Katar gereiste Soufiane El Bakkali (8:03,76/Marokko). Der deutsche Meister Karl Bebendorf (Dresden) und Martin Grau (Erfurt) waren im Vorlauf ausgeschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung