Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

de Zordo verzichtet auf Deutsche Meisterschaften

SID
2011 holte sich Matthias de Zordo den WM-Titel im Speerwurf
© Getty

Der Titelkampf im Speerwurf bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid ist ohne Weltmeister Matthias de Zordo ausgetragen worden.

Wegen einer Ellbogenverletzung verzichtete der Saarbrücker nach dem Einwerfen auf einen Start. De Zordo hat damit eine weitere Möglichkeit ungenutzt gelassen, die Norm für die Olympischen Spiele (82,00 Meter) abzuhaken.

Bislang ist der 24-Jährige über 81,62 Meter nicht hinausgekommen. De Zordo will sich jetzt konzentriert auf die Europameisterschaften Ende Juni in Helsinki vorbereiten, wo die Norm für London dann fallen soll.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung