Cookie-Einstellungen
Darts

Darts-WM - Halbfinale: Price gewinnt Rekordmatch - Anderson schaltet MvG-Bezwinger aus

Von SPOX

Der Waliser Gerwyn Price und der Schotte Gary Anderson haben das Endspiel der Darts-WM in London erreicht. Gerwyn bezwang Stephen Bunting nach einem hochklassigen Match mit 6:4, Anderson ließ Dave Chisnall, der im Viertelfinale Superstar Michael van Gerwen deklassiert hatte, beim 6:3 keine Chance.

Als erster Waliser überhaupt schaffte Price den Einzug ins Endspiel im legendären Ally Pally, dem Mekka des Dartsports.

Der Weltranglistendritte lag gegen einen glänzend aufgelegten Bunting mit 1:3 und 3:4 in den Sätzen zurück, ehe er die Partie mit einem unwiderstehlichen Finish wendete. Sollte Gerwyn auch das Finale gewinnen, würde er erstmals in seiner Karriere Platz eins der Weltrangliste übernehmen.

"Das war meine beste Leistung in diesem Turnier und die war auch bitter nötig", sagte Gerwyn nach dem Match. "Stephen war brillant beim Checken und er hat jeden meiner Fehler bestraft."

Gemeinsam sorgten beide Spieler mit 13 Checkouts jenseits der 100 Punkte für einen neuen Rekord bei Weltmeisterschaften. Die alte Bestmarke stammte aus dem Jahr 2004 und dem Finale zwischen Rekordchampion Phil Taylor und Kevin Painter. Price trumpfte zudem mit einem Average von 100,89 (Bunting: 96,38) und 15 180ern (Bunting: 11) auf.

Anderson findet zu alter Sicherheit

Anderson erreichte mit dem Sieg gegen den Halbfinal-Debütanten Chisnall zum fünften Mal das Finale der WM. Der 50-jährige Champion von 2015 und 2016 legte gegen den zehn Jahre jüngeren Engländer einen Average von 100,03 Punkten, 13 180er und High-Finishes von 124 und 116 auf.

Chisnall konnte im Verlauf der Partie, zu deren Beginn beide Spieler trotz ihrer Erfahrung mit Nervosität zu kämpfen hatten, nie an seine sensationelle Leistung vom Freitag anknüpfen, als er den Weltranglistenersten Michael van Gerwen mit 5:0 bezwang. Dennoch hielt er die Partie dank spektakulärer Finishes - im zweiten Satz gelang ihm mit 170 der höchstmögliche Checkout - lange offen.

Auf der Zielgeraden war er gegen Anderson, der seine Lockerheit gefunden hatte, jedoch chancenlos. Anderson gewann die letzten sechs Legs der Partie in Folge, wobei ihm im neunten Set ein Durchschnitt von über 109 Zählern gelang. Zufrieden war der Schotte mit seinem Spiel jedoch keineswegs. "Es hat sich grauenhaft angefühlt", sagte er im Anschluss. "Ich muss mir dringend etwas einfallen lassen."

Darts-WM: Das Preisgeld in der Übersicht

RundePreisgeld
Sieger500.000 Pfund
Finale200.000 Pfund
Halbfinale100.000 Pfund
Viertelfinale50.000 Pfund
4. Runde35.000 Pfund
3. Runde25.000 Pfund
2. Runde15.000 Pfund
1. Runde7.500 Pfund
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung