Cookie-Einstellungen

Usyk vs. Joshua: Bilder einer denkwürdigen Boxnacht

 
Das todschicke Tottenham Hotspur Stadium hatte sich fein rausgeputzt für die sehnlichst erwartete 11. Titelverteidigung von Anthony Joshua.
© getty
Das todschicke Tottenham Hotspur Stadium hatte sich fein rausgeputzt für die sehnlichst erwartete 11. Titelverteidigung von Anthony Joshua.
Drinnen: Etwas mehr als 66.000 Zuschauer und es ging very British zu.
© getty
Drinnen: Etwas mehr als 66.000 Zuschauer und es ging very British zu.
Für die Gesangseinlagen zuständig: Becky Hill.
© getty
Für die Gesangseinlagen zuständig: Becky Hill.
Sehr gespannt ist Fußball-Star Declan Rice. Der Vize-Europameister spielt für den Londoner Klub West Ham United.
© getty
Sehr gespannt ist Fußball-Star Declan Rice. Der Vize-Europameister spielt für den Londoner Klub West Ham United.
Der Star-Promoter und Manager Eddie Hearn, der auch die beiden Hauptdarsteller des Abends zu seinen Klienten zählt.
© getty
Der Star-Promoter und Manager Eddie Hearn, der auch die beiden Hauptdarsteller des Abends zu seinen Klienten zählt.
Alexander Usyk, der klare Außenseiter aus der Ukraine.
© getty
Alexander Usyk, der klare Außenseiter aus der Ukraine.
Vor allem seine körperlichen Defizite in Sachen Größe, Masse und Reichweite wurden als Grund für einen zu erwartenden Sieg Joshuas angeführt.
© getty
Vor allem seine körperlichen Defizite in Sachen Größe, Masse und Reichweite wurden als Grund für einen zu erwartenden Sieg Joshuas angeführt.
Time for AJ! Schon ein paar Nummern zu groß, oder? Also ganz unabhängig vom Ausgang des jeweiligen Kampfes ...
© getty
Time for AJ! Schon ein paar Nummern zu groß, oder? Also ganz unabhängig vom Ausgang des jeweiligen Kampfes ...
Ja, is scho Weihnachten?
© getty
Ja, is scho Weihnachten?
Joshua wirkt sehr zuversichtlich.
© getty
Joshua wirkt sehr zuversichtlich.
Oder täuscht der Eindruck? Unmittelbar vor Beginn des Kampfes ...
© getty
Oder täuscht der Eindruck? Unmittelbar vor Beginn des Kampfes ...
Er darf freilich nicht fehlen. Michael Buffer sieht mit seinen 76 immer noch aus wie 72 und das schon seit ca. 30 Jahren. Ein Phänomen, eine Legende, gehört dazu wie die Seile des Rings, oder so ...
© getty
Er darf freilich nicht fehlen. Michael Buffer sieht mit seinen 76 immer noch aus wie 72 und das schon seit ca. 30 Jahren. Ein Phänomen, eine Legende, gehört dazu wie die Seile des Rings, oder so ...
Rein in den Kampf. Das Abtasten war eigentlich ziemlich schnell vorbei.
© getty
Rein in den Kampf. Das Abtasten war eigentlich ziemlich schnell vorbei.
Usyk übernahm recht forsch schnell die Initiative und zeichnete sich vor allem durch seine ungeheure Schnelligkeit aus.
© getty
Usyk übernahm recht forsch schnell die Initiative und zeichnete sich vor allem durch seine ungeheure Schnelligkeit aus.
Die ersten Runden gingen alle an den Ukrainer. Joshua wirkte irgendwie behäbig, nicht bereit für eine Ringschlacht.
© getty
Die ersten Runden gingen alle an den Ukrainer. Joshua wirkte irgendwie behäbig, nicht bereit für eine Ringschlacht.
Erste Wirkungstreffer ließen nicht lange auf sich warten. Die Hoffnung der britischen Zuschauer: Usyk würde sein Tempo niemals über die volle Distanz halten können ...
© getty
Erste Wirkungstreffer ließen nicht lange auf sich warten. Die Hoffnung der britischen Zuschauer: Usyk würde sein Tempo niemals über die volle Distanz halten können ...
... und den größeren Wumms hat am Ende immer noch AJ! Doch die Fans des Lokalmatadoren sollten sich getäuscht haben.
© getty
... und den größeren Wumms hat am Ende immer noch AJ! Doch die Fans des Lokalmatadoren sollten sich getäuscht haben.
Auch wenn Joshua um die Mitte des Kampfes stärker zu werden schien, bliebt Usyk seiner Linie treu und verlor vor allem nicht an Schnelligkeit und Mut.
© getty
Auch wenn Joshua um die Mitte des Kampfes stärker zu werden schien, bliebt Usyk seiner Linie treu und verlor vor allem nicht an Schnelligkeit und Mut.
Schwer gezeichnet ist Joshua inzwischen. Die starke Schwellung unter dem rechten Auge ist nicht zu übersehen.
© getty
Schwer gezeichnet ist Joshua inzwischen. Die starke Schwellung unter dem rechten Auge ist nicht zu übersehen.
Überhaupt war es erstaunlich, wie wenig Reserven Joshua im Tank zu haben schien.
© getty
Überhaupt war es erstaunlich, wie wenig Reserven Joshua im Tank zu haben schien.
Usyk hatte irgendwann gefühlt soviel Vorsprung, dass AJ nur noch ein Knockout retten konnte.
© getty
Usyk hatte irgendwann gefühlt soviel Vorsprung, dass AJ nur noch ein Knockout retten konnte.
Doch den gab es nicht. Der Titelverteidiger konnte sogar froh sein, dass die Glocke einen Niederschlag ersparte, nach dem es gegen Ende der 12. Runde aussah.
© getty
Doch den gab es nicht. Der Titelverteidiger konnte sogar froh sein, dass die Glocke einen Niederschlag ersparte, nach dem es gegen Ende der 12. Runde aussah.
Der Kampf ist vorbei, Usyk weiß, dass er Großes geleistet hat. Was würden die Kampfrichter entscheiden?
© getty
Der Kampf ist vorbei, Usyk weiß, dass er Großes geleistet hat. Was würden die Kampfrichter entscheiden?
Ja was sollten sie anderes entscheiden, als einen einstimmigen und recht deutlichen Sieg nach Punkten für Alexander Usyk.
© getty
Ja was sollten sie anderes entscheiden, als einen einstimmigen und recht deutlichen Sieg nach Punkten für Alexander Usyk.
Der Ukrainer nahm Joshua alle seine Gürtel ab. Dessen Traum vom Mega-Fight mit seinem Landsmann Fury ist erstmal ausgeträumt.
© getty
Der Ukrainer nahm Joshua alle seine Gürtel ab. Dessen Traum vom Mega-Fight mit seinem Landsmann Fury ist erstmal ausgeträumt.
Usyk ist dagegen keine zwei Jahre nach seinem Debüt im Schwergewicht schon ganz oben angekommen ...
© getty
Usyk ist dagegen keine zwei Jahre nach seinem Debüt im Schwergewicht schon ganz oben angekommen ...
Zuvor hatte er im Cruisergewicht Box-Geschichte geschrieben, ist Olympiasieger geworden und hat eine legendäre Amateurkarriere absolviert.
© getty
Zuvor hatte er im Cruisergewicht Box-Geschichte geschrieben, ist Olympiasieger geworden und hat eine legendäre Amateurkarriere absolviert.
Glückwunsch an Alexander Usyk, den neuen Schwergewichtsweltmeister der Verbände WBA, WBO und IBF.
© getty
Glückwunsch an Alexander Usyk, den neuen Schwergewichtsweltmeister der Verbände WBA, WBO und IBF.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung