Boxen

McGregor-Fight: Mayweather gibt grünes Licht

Von Ben Barthmann
Floyd Mayweather gab grünes Licht für den Kampf gegen Conor McGregor

Das Hin und Her scheint endlich zu einem Ziel zu führen. Floyd Mayweather ist bereit, mit Conor McGregor in den Ring zu steigen. Boxer gegen UFC-Kämpfer wird offenbar Realität.

Lange als Marketing-Gag abgetan, wird das Duell zwischen Mayweather und McGregor nun offenbar Realität. Bei Showtime Boxing zeigte sich der Boxer gespannt: "Conor McGregor, wie ich zuvor schon sagte, hier bin ich, lassen wir es passieren."

Kürzlich 40 Jahre alt geworden hat Mayweather seine Karriere eigentlich schon beendet. Für McGregor soll das Comeback wahr werden: "Geben wir den Fans, was sie sehen wollen. Es gibt dort draußen nur einen Fight, der wichtig ist und der lautet Mayweather und Conor McGregor."

Die Bedingungen für den Kampf bleiben jedoch weiterhin ungeklärt. Mayweather forderte einen Boxkampf, McGregor brachte auch einen Fight ohne Regeln ins Gespräch. Manche Wettanbieter nehmen seit kurzem Wetten auf ein Boxduell entgegen. Klarer Favorit: Mayweather.

Anders sieht das alles jedoch UFC-Präsident Dana White. "Nirgends" seien die Verhandlungen zwischen UFC und Mayweather. White geht davon aus, dass McGregor eher im Octagon als im Ring stehen wird. Er soll gegen den Sieger zwischen Khabib Nurmagomedov vs. Tony Ferguson antreten.

Alles zum Boxen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung