Cookie-Einstellungen
Basketball

BBL: Bonn schlägt Ulm - Aufsteiger Heidelberg überrascht Ludwigsburg

SID
Bonn hat sich gegen Ulm durchgesetzt.

Die Telekom Baskets Bonn haben das Duell der Überraschungssieger in der Basketball-Bundesliga für sich entschieden. Nach dem Auftaktsieg bei Meister Alba Berlin setzte sich das Team von Trainer Tuomas Iisalo am Mittwoch gegen ratiopharm Ulm in den Schlusssekunden mit 76:73 (37:45) durch. Ulm hatte im ersten Saisonspiel Pokalsieger Bayern München geschlagen.

Die Gäste aus Ulm hatten das Spiel lange Zeit unter Kontrolle und lagen zwischenzeitlich mit 16 Punkten in Führung. Im letzten Viertel kämpften sich die Bonner aber wieder zurück und trafen durch Skyler Bowlin sechs Sekunden vor Schluss per Dreier zum Sieg.

Mit seinen insgesamt 27 Punkten war Bowlin zudem bester Werfer für die Baskets, auf Ulmer Seite war Semaj Christon am erfolgreichsten (17).

Auch Aufsteiger MLP Academics Heidelberg hat den zweiten Saisonsieg eingefahren. Gegen den Vorjahres-Hauptrundensieger MHP Riesen Ludwigsburg siegten die Heidelberger 73:67 (39:33).

Ebenfalls den zweiten Erfolg feierten die Niners Chemnitz. Im Gastspiel bei den Hamburg Towers setzte sich das Team von Trainer Rodrigo Pastore nach Halbzeitrückstand noch mit 90:82 (38:41) durch. Für Hamburg war es die zweite Niederlage im zweiten Spiel.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung