Cookie-Einstellungen
Basketball

BBL: Alba fertigt Frankfurt ab - Oldenburg siegt erstmals

SID
Fünf Tage nach dem Fehlstart in die Basketball-Bundesliga hat Titelverteidiger Alba Berlin wieder zu seiner Meisterform gefunden.

Fünf Tage nach dem Fehlstart in die Basketball-Bundesliga hat Titelverteidiger Alba Berlin wieder zu seiner Meisterform gefunden. Mit Wut im Bauch fertigte das Team des neuen Cheftrainers Israel Gonzalez die Fraport Skyliners Frankfurt mit 101:63 (50:30) ab.

Schon nach dem ersten Viertel führten die Berliner mit zwölf Punkten. Der Vorsprung wuchs beständig. Bei den Frankfurtern verpasste Quantez Robertson vorerst knapp die Marke von 4000 Punkten in der BBL. Dem 36-Jährigen, der seit 2009 für die Skyliners spielt, fehlt noch ein Zähler. Bester Werfer für Alba war der Schwede Marcus Eriksson mit 21 Punkten, für Frankfurt sammelte Lorenz Brenneke elf Zähler.

BBL: Oldenburg und Bamberg siegen

Den zweiten Saisonsieg feierte Brose Bamberg mit 89:87 (39:38) in einem Basketball-Krimi gegen die Giessen 46ers. Sieben Minuten vor Schluss hatten die Gastgeber noch mit 14 Punkten zurückgelegen. Topscorer wurde Bambergs Omar Prewitt mit starken 32 Punkten.

Erstmals erfolgreich waren hingegen die EWE Baskets Oldenburg gegen die HAKRO Merlins Crailsheim mit 82:79 (43:40). 23 Punkte von Topscorer Jaren Lewis waren am Ende zu wenig für die Merlins. Am vergangenen Samstag hatten die Oldenburger noch knapp gegen die Niners Chemnitz verloren.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung