Basketball

EuroLeague: FC Bayern wirft Sieg in Mailand weg - Heimpleite für Alba Berlin

SID
Kleber und der FC Bayern verloren trotz hoher Führung in Mailand.
© imago images

Der deutsche Basketballmeister Bayern München hat in der EuroLeague den Sieg weggeworfen. Trotz einer zwischenzeitlichen 20-Punkte-Führung verlor der Bundesligist in Italien bei Armani Mailand 78:79 (45:38) und ist damit weiterhin Tabellenletzter. Alba Berlin kassierte zu Hause ein 70:74 (41:33) gegen den türkischen Spitzenklub Fenerbahce Istanbul.

Die beiden deutschen Klubs haben nach dem 22. Spieltag sieben Siege und 15 Niederlagen auf dem Konto. Es wird schwierig, in die Play-offs zu kommen - nur die besten Acht sind dabei. Valencia Basket (10:11) belegt derzeit den letzten Platz für das Viertelfinale.

Der FC Bayern führte nach einem Blitzstart in die zweite Halbzeit (9:0) beruhigend (60:40/24. Minute), machte sich im Schlussviertel aber alles kaputt. Auch Alba führte gegen Fenerbahce um den früheren Münchner Derrick Williams lange, geriet jedoch gut vier Minuten vor Schluss in Rückstand (63:65). Die Türken gaben die Führung nicht mehr her.

Bester Werfer der Berliner war Rokas Giedraitis mit 14 Punkten, bei den Münchnern war Nationalspieler Danilo Barthel der Topscorer (18).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung