Cookie-Einstellungen
Basketball

Schröder: Nowitzki "hat das Spiel verändert"

Von SPOX
Dennis Schröder steht bei der Eurobasket im Fokus

Ab Ende August trifft Deutschland bei der Eurobasket in der Gruppenphase in Tel Aviv auf die Ukraine, Italien, Litauen und Israel. Im Fokus dabei: Dennis Schröder. Das gilt umso mehr, weil Dirk Nowitzki nicht mehr mit von der Partie sein wird - für Schröder ist der Routinier nach wie vor ein Vorbild.

"Er hat das Spiel verändert", erklärte Schröder im Gespräch mit FIBA.com, "er hat eine sensationelle Karriere. Ich habe seinen Weg verfolgt, während ich in Deutschland aufgewachsen bin. Wir spielen unterschiedliche Positionen, aber ich habe von ihm als Vorbild im deutschen Basketball gelernt. Wir alle wissen zu schätzen, was er für den Basketball in Deutschland geleistet hat."

So sehe jeder, "was für ein Profi er ist. Er hat eine unglaubliche Einstellung, ist sehr inspirierend und motivierend. Er hat den Leuten gezeigt, was man erreichen kann, wenn man alles gibt. Das ist ein tolles Vorbild für jeden Basketballer. Ich habe wirklich viel von ihm gelernt."

Mehr Verantwortung für Schröder

Das gelte auch für die Eurobasket 2015 in Berlin, da habe er Schröder "enorm geholfen". Beim Turnier im kommenden Sommer muss Schröder selbst jetzt noch mehr Verantwortung übernehmen - und er hat dabei konkrete Ziele: "Wir werden in jedem Spiel kämpfen, das ist klar. Aber ich glaube, dass es für uns möglich ist, die nächste Runde zu erreichen."

Die Gruppenphase beim Turnier in Berlin vor zwei Jahren sei schwierig gewesen, "dennoch haben wir daran geglaubt, dass wir weiter kommen können. Dieses Ziel haben wir nicht erreicht. Aber beim Turnier im kommenden Sommer können wir in meinen Augen die nächste Runde erreichen. Und dann ist alles möglich."

Dirk Nowitzki im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung