Cookie-Einstellungen
Basketball

Garrett und Greene verstärken den FC Bayern

SID
Robert Garrett verstärkt ab sofort den FC Bayern
© Getty

Der FC Bayern hat auf die schweren Verletzungen von Demond Greene und Steffen Hamann reagiert und mit sich mit Robert Garrett und Sebastian Greene verstärkt. Trainer Dirk Bauermann freut sich auf die Neuzugänge.

Robert Garrett spielt künftig im Trikot des FC Bayern. Auch Publikumsliebling Sebastian Greene kehrt nach seiner Verletzung zurück nach München.

Damit reagieren die Verantwortlichen des Vereins auf die unvorhersehbaren und schweren Verletzungen der deutschen Nationalspieler Demond Greene und Steffen Hamann.

Cheftrainer Dirk Bauermann sagte am Freitagmorgen in der Säbener Straße: "Nach den zwei schwerwiegenden Ausfällen haben wir unseren Kader unter schwierigen Bedingungen um zwei neue Spieler erweitert, die zur Philosophie des Vereins und zur Spielanlage der Mannschaft hervorragend passen."

Robert Garrett ist großer Fan des FCB

Robert Garrett ist einer der erfolgreichsten deutschen Spieler der vergangenen zehn Jahre. Im Jahr 2004 gewann der 1,93m große Shooting Guard seine erste Deutsche Meisterschaft mit den Frankfurt Skyliners.

2007 und 2010 folgten zwei weitere Titel mit den Brose Baskets Bamberg. Auch mit der Nationalmannschaft unter Bundestrainer Dirk Bauermann feierte der 33-Jährige, der insgesamt 118 Länderspiele für Deutschland bestritt, zahlreiche Erfolge.

Der gebürtige Unterfranke ist schon seit Kindheitstagen bekennender Bayern-Fan und spielt vorerst bis zum Saisonende für die Münchner.

Publikumsliebling  Greene ist zurück an der Isar

Pünktlich zu seinem 26. Geburtstag am heutigen Freitag ist auch der beliebteste Bayern-Spieler der vergangenen Saison, Sebastian Greene, nach einer längeren Verletzungspause zurück in München.

Auf- und abseits des Spielfeldes wusste der 2,03m große Flügelspieler die Fans zu begeistern. Im April dieses Jahres wurde er wenig überraschend vom Münchner Basketballpublikum zum MVP der Bayern in der Spielzeit 2009/10 gewählt.

Besonders mit seinen spektakulären Aktionen riss der Überflieger die Zuschauer von ihren Plätzen. Im März 2010 zog er sich jedoch im Training eine schwere Sprunggelenksverletzung zu, jetzt ist er zurück im Team des FC Bayern.

Nächstes Spiel in Bonn

Beide Spieler sind bereits am Sonntag im Auswärtsduell gegen den Aufsteiger Dragons Rhöndorf spielberechtigt. Die Begegnung wird aufgrund der großen Nachfrage nicht in der Menzenberger Sporthalle, dem eigentlichen Austragungsort der Heimspiele der Dragons stattfinden, sondern im Bonner T-Dome, der BBL-Spielstätte der Telekom Baskets Bonn.

Für die 6.000 Zuschauer fassende Basketballhalle waren für das Spiel am Sonntag bis zur Wochenmitte etwa 1.800 Karten verkauft.

Die Rhöndorfer Verantwortlichen rechnen mit einem großen Andrang an der Abendkasse.

Mitteldeutscher BC weiter ohne Punkt

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung