Cookie-Einstellungen
Basketball

Alba verpasst Euroleague

SID
Julius Jenkins erzielte alle seine 13 Punkte in der ersten Halbzeit, zum Sieg reichte es aber nicht
© Getty

Für Alba Berlin ist der Traum von der Euroleague geplatzt. Im Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde reichte den Berlinern ein 70:70 gegen Spirou Charleroi aus Belgien nicht.

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat die Euroleague verpasst. Der achtmalige deutsche Meister kam im Rückspiel der dritten und letzten Qualifikationsrunde nicht über ein 70:70 (34:29) gegen den belgischen Meister Spirou Charleroi hinaus.

Das Hinspiel hatten die Albatrosse am vergangenen Dienstag mit 77:81 verloren. Derrick Allen war mit 20 Punkten bester Werfer der Berliner.

Parallele zum Vorjahr

Nach einer starken ersten Halbzeit hatten die Gastgeber vor 11.840 Zuschauern den Rückstand aus dem Hinspiel bereits aufgeholt und führten mit fünf Punkten.

In der zweiten Hälfte sank die Trefferquote jedoch rapide. Am Ende fehlten wie im Vorjahr fünf Zähler, als Alba ebenfalls in der letzten Qualifikationsrunde zur Euoleague gescheitert war.

Achillessehnenriss! Greene fällt lange aus

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung