Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Hockey-Herren gewinnen Hamburger Masters

SID
Thilo Stralkowski (r.) markierte nach einer Strafecke in der 52. Minute den Ausgleichstreffer
© getty

Die deutschen Hockey-Herren haben das Masters-Turnier in Hamburg dank eines Last-Minute-Tores von Christopher Rühr gewonnen.

Die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise erkämpfte sich zum Abschluss ein 2:2 (0:1) gegen die Niederlande und bestand drei Wochen vor Beginn der EM in Antwerpen (17. bis 25. August) den Formcheck in der Hansestadt. Nach den vorangegangenen Siegen gegen Irland (6:0) und England (6:1) reichte den Gastgebern die bessere Tordifferenz, um "Oranje" auf Platz zwei zu verweisen.

"Am Ende war es ein bisschen glücklich", sagte Weise, "aber aufgrund der Steigerung in der zweiten Hälfte nicht ganz unverdient. Es war der erwartet schwere Gegner, solche Spiel sind ganz wichtig für uns."

Mink van der Weerden brachten die Gäste in der 25. Minute nach einer Strafecke in Führung. Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes tat sich vor 1300 Zuschauern lange in der Offensive schwer. Doch Thilo Stralkowski markierte nach einer Strafecke in der 52. Minute den Ausgleichstreffer. Nach dem erneuten Rückstand durch Sander Baart (67.) schlug Rühr in der 70. Spielminute zurück.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung