Cookie-Einstellungen
Sonstiges

BMW Oracle bricht der Mast

SID
James Spithill debütierte 2000 im Alter von 20 Jahren beim America's Cup
© sid

Rückschlag für das BMW-Oracle-Team: Dem America's-Cup-Herausforderer von Titelverteidiger Alinghi brach beim Training vor der kalifornischen Küste der Mast des Trimarans.

Das US-Team BMW-Oracle-Racing hat in der Vorbereitung auf den 33. America's Cup einen herben Rückschlag hinnehmen müssen.

Dem Herausforderer des Schweizer Titelverteidigers Alinghi brach am Dienstag beim Training in den Küstengewässern vor San Diego/Kalifornien der Mast des neu konstruierten Trimarans.

Nach Angaben des Teams wurde bei dem Unglück niemand verletzt. Auch der 55 Meter hohe Mast konnte gerettet werden.

Vorbereitung läuft seit September 2008

"Wir wissen noch nicht, wie das passieren konnte", sagte der australische Steuermann James Spithill. "Wir werden nun Ursachenforschung betreiben."

Die Crew von BMW Oracle bereitet sich seit September 2008 auf die prestigeträchtige Segelregatta vor, deren Austragung im Februar im Persischen Golf wegen andauernder juristischer Auseinandersetzungen der beiden Parteien jedoch weiter gefährdet ist.

Alinghi bleibt beim Persischen Golf hartnäckig

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung