Cookie-Einstellungen
Boxen

Sturm will nicht mehr für Universum boxen

SID
Felix Sturm gewann seinen letzten Fight gegen Noch-Stallpartner Khoren Gevor am Nürburgring
© Getty

Felix Sturm will nach eigener Aussage "nie mehr für Universum boxen". Der Mittelgewichts-Weltmeister soll seinen Vertrag mit Promoter Klaus-Peter Kohl bereits gekündigt haben.

Mittelgewichts-Weltmeister Felix Sturm will nicht mehr für die Universum Box-Promotion von Klaus-Peter Kohl in den Ring steigen.

Nach Informationen des "Kölner Express" hat der WBA-Titelträger seinen Vertrag gekündigt. Der Kontrakt läuft angeblich noch bis Mitte November mit einer einseitigen Option für den Boxstall, die Sturm aber nicht ankerkennt.

"Eher höre ich mit dem Boxen auf"

"Ich werde nie mehr für Universum boxen. Eher höre ich mit dem Boxen auf", sagte Sturm dem Blatt. Der Boxstall bestätigte am Dienstagnachmittag den Eingang der Kündigung.

"Uns liegt ein anwaltliches Kündigungsschreiben vor. Felix Sturm persönlich hat sich uns gegenüber noch nicht zu seiner überraschenden Vertragskündigung geäußert. Universum Box-Promotion hat mit Felix Sturm einen gültigen Vertrag und dieser ist beidseitig zu erfüllen. Kündigungsgründe liegen nicht vor", hieß es in der Mitteilung.

Gemutmaßt wird, dass Felix Sturm ein lukratives Angebot des Kölner Privatsenders RTL bekommen hat. Haussender von Universum ist das ZDF.

Sturm nach WM-Sieg ins Krankenhaus

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung