Cookie-Einstellungen
Boxen

Champion Pavlik schlägt wieder zu

Von SPOX
Im September 2007 entthronte Kelly Pavlik (r.) WBC-Champion Jermain Taylor durch technischen K.o.
© Getty

Wochenlang ließ er seine Fäuste ruhen, die Boxhandschuhe in der Ecke liegen. Nun steht Kelly Pavlik vor einer spektakulären Rückkehr ins Rampenlicht des Boxsports! Anfang Oktober kämpft der Doppelweltmeister im Mittelgewicht gegen Paul Williams. Die Verträge sind unterschriftsreif.

Der "Geist" kehrt in den Boxring zurück! Nach mehr als einem halben Jahr Pause inklusive persönlicher Probleme verteidigt Mittelgewichts-Doppelweltmeister Kelly Pavlik seine Titel der Verbände WBO und WBC am 3. Oktober gegen seinen US-amerikanischen Landsmann Paul Williams.

Laut "ESPN" soll der Kampf in der Boardwalk Hall in Atlantic City steigen. Nach zähen Verhandlungen haben sich beide Seiten einigen können und werden den Vertrag in den kommenden Tagen unterschreiben. Die Kampfbörse beläuft sich demnach auf 1,4 Millionen Euro. Dienstag wird es in New York eine Pressekonferenz geben.

Tolle Kämpfer-Typen und K.o.-Könige

Die Promoter sind nach dem Deal aus dem Häuschen. "Paul wird es mit einem der besten Boxer aufnehmen", freut sich Williams-Promoter Dan Goossen. Pavliks Co-Manager Cameron Dunkin verspricht sich einen "wirklich guten Kampf mit harten Schlägen und viel Action. Beide sind tolle Kämpfer-Typen."

Sowohl Kelly "The Ghost" Pavlik als auch sein Herausforderer gelten als K.o.-Könige. Der 27-jährige Titelverteidiger gewann 31 seiner 35 Kämpfe vorzeitig, Rechtsausleger Williams, 28 Jahre, schickte 27 von 37 Gegnern auf die Bretter.

Beide haben bislang erst eine Niederlage einstecken müssen - das wird sich am 3. Oktober wohl ändern.

Pavlik-Rückkehr gut für Sturm

Auch Felix Sturm dürfte sich über den Kampf freuen, hofft der WBA-Champion doch seit Jahren auf ein Duell mit Pavlik. Sollte der Williams besiegen, wird das Sturm-Management sicher wieder aktiv.

Im Falle einer Pavlik-Niederlage müsste der Deutsche jedoch länger warten: Der Doppelweltmeister hätte dann das Recht auf einen Rückkampf gegen Williams.

Sturm will nicht mehr für Universum boxen

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung