Cookie-Einstellungen
Sonstiges

DRV nominiert 48 Athleten für WM

SID
Die DRV-Goldhoffnung Marcel Hacker wird bei der WM in Posen im Doppelvierer an den Start gehen
© Getty

Der DLV nominierte die 48 deutschen Athleten, die bei der Weltmeisterschaft in Posen an den Start gehen. Darunter auch vier Goldhoffnungen.

Angeführt vom ehemaligen Einer-Weltmeister Marcel Hacker hat der Deutsche Ruderverband (DRV) 48 Athleten für die Weltmeisterschaften in Posen nominiert.

Der Frankfurter Hacker wird bei den Titelkämpfen auf dem Malta-See vom 22. bis 30. August allerdings im Doppelvierer an den Start gehen. Das Boot gilt als eine von vier Goldhoffnungen der DRV-Flotte.

Deutschland-Achter zählt zu den Favoriten

Auch der Deutschland-Achter zählt nach dem Sieg beim Weltcup-Finale in Luzern zu den Favoriten. Der DRV wartet seit dem Achter-Triumph 2006 bei der WM in Eton auf eine Goldmedaille bei einem Großereignis. In Peking 2008 war der erfolgsverwöhnte Verband erstmals seit 52 Jahren bei Olympischen Spielen ohne Titel geblieben.

Die Olympia-Zweiten im Doppelzweier, Christiane Huth/Anne-Katrin Thiele (Potsdam/Leipzig), werden in Posen den Doppelvierer verstärken. Cheftrainer Hartmut Buschbacher nominierte am Montag beim Weltverband FISA in den 14 olympischen Klassen insgesamt 28 Männer und 20 Frauen.

Das deutsche WM-Aufgebot:

  • Männer Olympische Bootsklassen, Skull Einer (M1x): Mathias Rocher (Magdeburg) Doppelzweier (M2x): Stephan Krüger (Rostock), Eric Knittel (Berlin) Leichtgewichts-Doppelzweier (LM2x): Lars Hartig (Friedrichstadt), Christian Hochbruck (Karlstadt) Doppelvierer (M4x): Marcel Hacker (Frankfurt/Main), Karsten Brodowski (Berlin), Tim Grohmann (Dresden), Tim Bartels (Magdeburg)
  • Olympische Bootsklassen, Riemen Zweier ohne Steuermann (M2-): Felix Drahotta (Rostock), Nils Menke (Friedrichstadt)
  • Vierer ohne Steuermann (M4-): Falk Müller (Hamm), Thomas Protze (Potsdam), Hanno Wienhausen (Mülheim), Martin Rückbrodt (Hamburg)
  • Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann (LM4-): Jost Schömann-Finck (Treis Karden), Matthias Schömann-Finck (Saarbrücken), Jochen Kühner (Saarbrücken), Martin Kühner (Saarbrücken)
  • Achter (M8+): Urs Käufer (ULM), Gregor Hauffe (Leverkusen), Florian Mennigen (Ratzeburg), Kristof Wilke (Radolfzell), Richard Schmidt (Trier), Filip Adamski (Mannheim), Toni Seifert (Leverkusen), Sebastian Schmidt (Mainz) - Steuermann: Martin Sauer (Berlin)
  • Frauen Olympische Bootsklassen, Skull Einer (W1x): Juliane Domscheit (Potsdam) Doppelzweier (W2x): Tina Manker (Berlin), Sophie Dunsing (Berlin)
  • Leichtgewichts-Doppelzweier (LW2x): Anja Noske (Saarbrücken), Marie-Louise Dräger (Rostock)
  • Doppelvierer (W4x): Peggy Waleska (Dresden), Christiane Huth (Potsdam), Anne-Katrin Thiele (Leipzig), Stephanie Schiller (Potsdam)
  • Olympische Bootsklassen, Riemen Zweier ohne Steuerfrau (W2-): Kerstin Hartmann (Ulm), Marlene Sinnig (Krefeld)
  • Achter (W8+): Annika Kniest (Dresden), Kerstin Naumann (Leipzig), Kathrin Thiem (Hannover), Ulrike Sennewald (Rostock), Nina Wengert (Saarbrücken), Katrin Reinert (Heilbronn), Christina Hennings (Hannover), Nadine Schmutzler (Herdecke) - Steuerfrau: Laura Schwensen (Kappeln)

Deutschland-Achter meldet sich mit Sieg zurück

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung