Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Mehrkampf-Gold an Semjonowa - Brinker Achte

SID
Anja Brinker belegte bei der Mehrkampf-EM in Mailand einen guten achten Rang
© Getty

Doppelsieg für Russland, beachtlicher achter Platz für Anja Brinker - neue Mehrkampf-Europameisterin wurde bei der Kunstturn-EM in Mailand Ksenia Semjonowa.

Mit 58,175 Punkten verwies die Stufenbarren-Weltmeisterin ihre Teamkollegin Ksenia Afanasjewa (57,600) auf den zweiten Platz.

Die Bronzemedaille sicherte sich vor 5.600 Zuschauern mit 57,275 Zählern Ariella Käslin aus der Schweiz. Im Schatten der Medaillengewinnerin durfte die 18-Jährige Brinker aus Herkenrath mit ihrem Abschneiden und 55,425 Punkten sehr zufrieden sein.

Kim Bui nach zwei Stürzen 16.

Nach dem ersten Durchgang und einer exzellenten Übung am Stufenbarren lag die Olympia-Teilnehmerin sogar an der Spitze, konnte diese Position aber erwartungsgemäß nicht halten. Auch die Tübingerin Kim Bui startete gut, zwei Stürze vom Schwebebalken warfen die 20-Jährige jedoch mit 54,375 Zählern bis auf Rang 16 zurück.

Brinker weiß schon ganz genau, wo sie für eine noch erfolgreichere sportliche Zukunft den Hebel ansetzen muss. "Speziell am Boden und am Stufenbarren muss ich meine Übungen aufstocken", sagte sie über ihre Pläne bezüglich der Welttitelkämpfe im Oktober in London.

Titelverteidigerin Ferrari ohne Chance

Keine Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung hatte Vanessa Ferrari. Die lange verletzte Italienerin wirkte vor heimischem Publikum nicht austrainiert und musste die Wiederholung ihres Triumphes von 2007 spätestens nach einem Sturz beim Sprung endgültig abschreiben.

Die beiden deutschen Athletinnen gehen am Sonntagvormittag erneut an die Geräte.

Bui erreichte am Donnerstag das Finale beim Sprung, Brinker hat am Stufenbarren den Endkampf erreicht.

Werde in Empire of Sports zum Champion und gewinne tolle Preise!

Werbung
Werbung