Cookie-Einstellungen
Sonstiges

BMW bleibt bei Oracle Racing an Bord

SID

München - Der Automobilkonzern BMW bleibt dem America's Cup als Sponsor vorerst treu.

Trotz des seit rund einem Jahr andauernden Gerichtsstreits zwischen Titelverteidiger Alinghi und dem eigenen Team BMW Oracle Racing gaben die Bayerischen Motorenwerke bei einer Pressekonferenz in München die erwartete Fortsetzung der Partnerschaft mit dem US-Segelrennstall Oracle Racing bekannt.

Die Erneuerung der Vereinbarung gilt für die kommende 33. Cup- Auflage, deren Zeitpunkt und Austragungsort aufgrund der unüberbrückbaren Differenzen zwischen den Streitparteien jedoch weiter offen sind. Eine Entscheidung des zuständigen New Yorker Berufungsgerichts wird noch im Juli erwartet.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung