Cookie-Einstellungen
Handball

Handball-EM: Kantersieg für Norwegen - auch Schweden gewinnt

SID
Norwegens Handballer haben einen Tag vor dem EM-Duell mit Deutschland einen Kantersieg gefeiert.

Norwegens Handballer haben einen Tag vor dem EM-Duell mit Deutschland einen Kantersieg gefeiert. Die Skandinavier deklassierten zum Hauptrunden-Start die polnische Auswahl mit 42:31 (21:15). Auch Vizeweltmeister Schweden feierte am Donnerstag beim 29:23 (16:13) gegen Russland einen ungefährdeten Erfolg.

In der Hauptrundengruppe 2 haben somit nun vier Teams 2:2 Punkte auf dem Konto: Deutschland, Schweden, Norwegen und Russland. Spanien führt das Klassement nach dem 29:23 gegen die DHB-Auswahl an (4:0), Polen ist Schlusslicht (0:4).

Die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) trifft bereits am Freitag (20.30 Uhr) auf die Norweger um den Kieler Starspieler Sander Sagosen. Schweden ist am Sonntag (18.00 Uhr) dritter Hauptrundengegner der deutschen Mannschaft, gegen Russland tritt das DHB-Team zum Abschluss der zweiten Turnierphase am Dienstag (18.00 Uhr) an.

Bester schwedischer Werfer vor 1667 Zuschauern in Bratislava war Hampus Wanne. Der Linksaußen der SG Flensburg-Handewitt versenkte neun seiner zehn Versuche. Bei Norwegen ragten Sagosen (9 Tore) und Sebastian Barthold (10) heraus.

In der parallel in Budapest ausgespielten Hauptrundengruppe 1 musste Mitfavorit Kroatien eine überraschend deutliche Niederlage einstecken. Das von etlichen coronabedingten Ausfällen dezimierte Team unterlag Montenegro mit 26:32 (9:15) und hat mit 0:4 Punkten nur noch geringe Chancen auf das Halbfinale. Weltmeister Dänemark wahrte beim 28:24 (17:14) gegen Island ebenso seine weiße Weste wie Olympiasieger Frankreich beim 34:24 (15:12) gegen die Niederlande. Beide haben mit 4:0 Punkten gute Halbfinalchancen.

Für die Medaillenspiele qualifizieren sich jeweils die beiden erstplatzierten Teams beider Gruppen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung