Cookie-Einstellungen

Handball-WM 2021: Das Abschlusszeugnis der DHB-Auswahl

 
Das DHB-Team hat bei der WM in Ägypten lediglich Platz 12 erreicht. Wer hat enttäuscht? Mit wem kann Bundestrainer Alfred Gislason zufrieden sein? SPOX erstellt das Abschlusszeugnis.
© getty

Das DHB-Team hat bei der WM in Ägypten lediglich Platz 12 erreicht. Wer hat enttäuscht? Mit wem kann Bundestrainer Alfred Gislason zufrieden sein? SPOX erstellt das Abschlusszeugnis.

TOR - Andreas Wolff: War in den entscheidenden Spielen gegen Ungarn (13 Prozent) und Spanien (22 Prozent) ganz schwach und wurde damit den Erwartungen nicht ansatzweise gerecht. Immerhin ein versöhnlicher Abschluss gegen Polen (38 Prozent). Note: 5
© getty
TOR - Andreas Wolff: War in den entscheidenden Spielen gegen Ungarn (13 Prozent) und Spanien (22 Prozent) ganz schwach und wurde damit den Erwartungen nicht ansatzweise gerecht. Immerhin ein versöhnlicher Abschluss gegen Polen (38 Prozent). Note: 5
Johannes Bitter: Riss auch keine Bäume komplett aus, spielte mit insgesamt 33 Paraden und 36 Prozent abgewehrter Bälle aber eine ordentliche WM. Die Nummer 2 im DHB-Kasten war letztlich die klare Nummer 1. Note: 2,5.
© getty
Johannes Bitter: Riss auch keine Bäume komplett aus, spielte mit insgesamt 33 Paraden und 36 Prozent abgewehrter Bälle aber eine ordentliche WM. Die Nummer 2 im DHB-Kasten war letztlich die klare Nummer 1. Note: 2,5.
Silvio Heinevetter: Spielte lediglich eine Halbzeit gegen Handball-Zwerg Uruguay (11 Paraden und 52 Prozent) und kam gegen Brasilien und Polen zu ganz kurzen Einsätzen. Keine Bewertung
© getty
Silvio Heinevetter: Spielte lediglich eine Halbzeit gegen Handball-Zwerg Uruguay (11 Paraden und 52 Prozent) und kam gegen Brasilien und Polen zu ganz kurzen Einsätzen. Keine Bewertung
LINKSAUSSEN - Uwe Gensheimer: Erzielte insgesamt 14 Tore, ließ allerdings viel zu viele klare Chancen aus, wie seine Gesamtquote von 65 Prozent beweist. Bitter: Sein Fehlwurf gegen Spanien nach Tempogegenstoß war ein Knackpunkt für die Pleite. Note: 5
© getty
LINKSAUSSEN - Uwe Gensheimer: Erzielte insgesamt 14 Tore, ließ allerdings viel zu viele klare Chancen aus, wie seine Gesamtquote von 65 Prozent beweist. Bitter: Sein Fehlwurf gegen Spanien nach Tempogegenstoß war ein Knackpunkt für die Pleite. Note: 5
Marcel Schiller: Zeigte abgesehen vom Polen-Spiel eine starke Leistung. Schiller erzielte 21 Tore und versenkte 12 seiner 15 Siebenmeter. Bei der Partie gegen Ungarn mit sieben Treffern bei sieben Versuchen ganz stark. Note: 2
© getty
Marcel Schiller: Zeigte abgesehen vom Polen-Spiel eine starke Leistung. Schiller erzielte 21 Tore und versenkte 12 seiner 15 Siebenmeter. Bei der Partie gegen Ungarn mit sieben Treffern bei sieben Versuchen ganz stark. Note: 2
RÜCKRAUM LINKS - Fabian Böhm: Hatte im Mittelblock teilweise gute Momente und überzeugte in dieser Rolle gegen Spanien. Offensiv allerdings mit vier Toren und einer Trefferquote von 44 Prozent äußerst harmlos. Note: 4
© getty
RÜCKRAUM LINKS - Fabian Böhm: Hatte im Mittelblock teilweise gute Momente und überzeugte in dieser Rolle gegen Spanien. Offensiv allerdings mit vier Toren und einer Trefferquote von 44 Prozent äußerst harmlos. Note: 4
Julius Kühn: Ist leider nicht in der Lage, selbst Abschlusssituationen zu kreieren. Erzielte 13 Tore bei einer Trefferquote von gerade einmal 50 Prozent. Ordentlich gegen Ungarn, gegen Spanien kein Faktor. Note: 4,5
© getty
Julius Kühn: Ist leider nicht in der Lage, selbst Abschlusssituationen zu kreieren. Erzielte 13 Tore bei einer Trefferquote von gerade einmal 50 Prozent. Ordentlich gegen Ungarn, gegen Spanien kein Faktor. Note: 4,5
Paul Drux: Überzeugte im Rückraum meist dann, wenn er mit Weber und Häfner auf der Platte stand. Drux erzielte 9 Tore (60 Prozent) und lieferte 7 Assists. Auch in der Deckung ein wichtiger Faktor. Note: 2,5
© getty
Paul Drux: Überzeugte im Rückraum meist dann, wenn er mit Weber und Häfner auf der Platte stand. Drux erzielte 9 Tore (60 Prozent) und lieferte 7 Assists. Auch in der Deckung ein wichtiger Faktor. Note: 2,5
Lukas Stutzke: Stand in keinem der fünf Spiele im 16er Kader. Keine Bewertung
© getty
Lukas Stutzke: Stand in keinem der fünf Spiele im 16er Kader. Keine Bewertung
RÜCKRAUM MITTE - Philipp Weber: Gute Einzelaktionen, gute Anspiele, guter Denker und Lenker - Weber hat sein bislang bestes Turnier für das DHB-Team gespielt. Erzielte 17 Tore (65 Prozent) und verbuchte 10 Assists. Note: 2
© getty
RÜCKRAUM MITTE - Philipp Weber: Gute Einzelaktionen, gute Anspiele, guter Denker und Lenker - Weber hat sein bislang bestes Turnier für das DHB-Team gespielt. Erzielte 17 Tore (65 Prozent) und verbuchte 10 Assists. Note: 2
Marian Michalczik: Versenkte seine beiden Würfe bei der WM, kam allerdings nur sehr sporadisch zum Einsatz und stand teilweise nicht einmal im 16er Kader. Keine Bewertung
© getty
Marian Michalczik: Versenkte seine beiden Würfe bei der WM, kam allerdings nur sehr sporadisch zum Einsatz und stand teilweise nicht einmal im 16er Kader. Keine Bewertung
Juri Knorr: Guter WM-Einstand gegen Uruguay, gegen Spanien mit Licht und Schatten. Knorr zeigte insgesamt gute Ansätze, bezahlte an manchen Stellen aber noch Lehrgeld. Erzielte insgesamt 5 Tore (83 Prozent). Note: 3,5.
© getty
Juri Knorr: Guter WM-Einstand gegen Uruguay, gegen Spanien mit Licht und Schatten. Knorr zeigte insgesamt gute Ansätze, bezahlte an manchen Stellen aber noch Lehrgeld. Erzielte insgesamt 5 Tore (83 Prozent). Note: 3,5.
RÜCKRAUM RECHTS - Kai Häfner: Zum Abschluss gegen Polen körperlich am Ende, ansonsten gut und mutig unterwegs. Erzielte 14 Tore und war mit 15 Assists in dieser Kategorie erfolgreichster deutscher Spieler. Note: 2,5
© getty
RÜCKRAUM RECHTS - Kai Häfner: Zum Abschluss gegen Polen körperlich am Ende, ansonsten gut und mutig unterwegs. Erzielte 14 Tore und war mit 15 Assists in dieser Kategorie erfolgreichster deutscher Spieler. Note: 2,5
David Schmidt: Weil Häfner völlig fertig war, musste Schmidt gegen Polen ran und machte seine Sache ordentlich. Insgesamt aber in Bestbesetzung wahrscheinlich eher ein Wackelkandidat (9 Tore, 69 Prozent). Note: 4
© getty
David Schmidt: Weil Häfner völlig fertig war, musste Schmidt gegen Polen ran und machte seine Sache ordentlich. Insgesamt aber in Bestbesetzung wahrscheinlich eher ein Wackelkandidat (9 Tore, 69 Prozent). Note: 4
Antonio Metzner: Stand gegen Ungarn im Kader, kam aber nicht zum Einsatz. Gegen Brasilien durfte er immerhin gut sechs Minuten ran. Keine Bewertung
© getty
Antonio Metzner: Stand gegen Ungarn im Kader, kam aber nicht zum Einsatz. Gegen Brasilien durfte er immerhin gut sechs Minuten ran. Keine Bewertung
RECHTSAUSSEN - Tobias Reichmann: Verletzte sich im Auftaktspiel gegen Uruguay (3 Tore, 75 Prozent) am Knie und wurde anschließend von Patrick Groetzki ersetzt. Reichmann wurde mittlerweile in Deutschland operiert. Keine Bewertung
© getty
RECHTSAUSSEN - Tobias Reichmann: Verletzte sich im Auftaktspiel gegen Uruguay (3 Tore, 75 Prozent) am Knie und wurde anschließend von Patrick Groetzki ersetzt. Reichmann wurde mittlerweile in Deutschland operiert. Keine Bewertung
Timo Kastening: Mit 20 Toren bester deutscher Werfer. Überzeugte vor allem mit sieben Buden gegen Spanien. Seine Quote von 67 Prozent ist allerdings für einen Außenspieler nicht besonders gut. Note: 3
© getty
Timo Kastening: Mit 20 Toren bester deutscher Werfer. Überzeugte vor allem mit sieben Buden gegen Spanien. Seine Quote von 67 Prozent ist allerdings für einen Außenspieler nicht besonders gut. Note: 3
Patrick Groetzki: Wurde für den verletzten Reichmann nachnominiert und versenkte gegen Ungarn kurz vor Schluss eiskalt seinen einzigen WM-Wurf zum Ausgleich - was leider nicht zum Remis reichte. Bekam ansonsten kaum Spielanteile. Keine Bewertung
© getty
Patrick Groetzki: Wurde für den verletzten Reichmann nachnominiert und versenkte gegen Ungarn kurz vor Schluss eiskalt seinen einzigen WM-Wurf zum Ausgleich - was leider nicht zum Remis reichte. Bekam ansonsten kaum Spielanteile. Keine Bewertung
KREIS - Johannes Golla: Kam im Mittelblock logischerweise nicht ganz an das Niveau von Pekeler und Wiencek heran, machte seine Sache aber insgesamt wirklich ordentlich. Erzielte insgesamt 16 Tore (80 Prozent) und glänzte gegen Brasilien. Note: 2,5
© getty
KREIS - Johannes Golla: Kam im Mittelblock logischerweise nicht ganz an das Niveau von Pekeler und Wiencek heran, machte seine Sache aber insgesamt wirklich ordentlich. Erzielte insgesamt 16 Tore (80 Prozent) und glänzte gegen Brasilien. Note: 2,5
Sebastian Firnhaber: "Flamme" gab alles, wirkte aber auf allerhöchstem Niveau in der Deckung immer wieder überfordert. Die bärenstarken Kreisläufer kann er nicht aufhalten, handelte sich außerdem zu viele Zeitstrafen ein. Note: 4,5
© getty
Sebastian Firnhaber: "Flamme" gab alles, wirkte aber auf allerhöchstem Niveau in der Deckung immer wieder überfordert. Die bärenstarken Kreisläufer kann er nicht aufhalten, handelte sich außerdem zu viele Zeitstrafen ein. Note: 4,5
Moritz Preuss: Stand lediglich gegen Spanien im 16er Kader und dann auch für zwei Minuten auf dem Feld. Keine Bewertung
© getty
Moritz Preuss: Stand lediglich gegen Spanien im 16er Kader und dann auch für zwei Minuten auf dem Feld. Keine Bewertung
1 / 1
Werbung
Werbung