Cookie-Einstellungen
Handball

Handball WM 2021 live: Deutschland vs. Spanien heute im Ticker zum Nachlesen - DHB-Team verliert erstes Hauptrundenspiel

Von SPOX
Das DHB-Team steht vor einer wichtigen Prüfung

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat sein erstes Hauptrundenspiel bei der WM mit 28:32 gegen Spanien verloren. Dabei wurde der DHB-Auswahl die schwache Chancenverwertung zum Verhängnis. Hier könnt Ihr die Partie im Ticker nachlesen.

Handball WM, Deutschland - Spanien: 1. Hauptrundenspiel im Ticker zum Nachlesen - 28:32 (13:16)

Hier findet Ihr unsere ausführliche Analyse zur Partie.

Fazit:

Zwischen der 44. und 53. Minute blieb sie gegen einen nun herausragenden gegnerischen Torhüter Perez de Vargas dann aber torlos; die Iberer eroberten die Führung durch einen 6:0-Lauf zurück und brachten die beiden Punkte abgeklärt über die Ziellinie. Die Deutschen haben somit nur noch rechnerischen Chancen auf das Weiterkommen. Für die DHB-Auswahl geht es am Samstag um 20:30 Uhr gegen Brasilien weiter. Die Auswahl Spaniens bekommt es bereits um 15:30 Uhr mit Außenseiter Uruguay zu tun.

Fazit:

Die deutsche Nationalmannschaft kassiert zum Start der WM-Hauptrunde eine 28:32-Niederlage gegen die Auswahl Spaniens und hat nur noch minimale Chancen auf den Einzug in das Viertelfinale. Nach dem 13:16-Pausenrückstand kam die DHB-Truppe mit einer verbesserten Körpersprache zurück auf die Platte und konnte schon in Minute 36 ausgleichen. Durch ein vom in dieser Phase gut aufgelegten Torhüter Bitter ermöglichtes konsequentes Gegenstoßspiel sowie eines zielstrebigen Positionsangriffs erarbeitete sich die Gislason-Auswahl sogar einen Drei-Tore-Vorsprung (43.).

Deutschland verliert erstes Spiel in der Hauptrunde gegen Spanien

59.

Bei verbleibenden 90 Sekunden ist die Partie zugunsten der Spanier entschieden. Tor für Spanien, 32:28 durch Adrià Figueras. Vom zentralen Kreis kann Figeruas endgültig den Deckel auf diese Partie schrauben. Dann ist das Spiel aus.

58.

Mit einer offensiven Deckung will das DHB-Team einen schnellen Ballgewinn erzwingen. Der kann zwar verzeichnet werden, aber auf der Gegenseite stoppt Perez de Vargas Häfners Schlagwurf aus halbrechten acht Metern.

57.

Tor für Deutschland, 31:28 durch Uwe Gensheimer. Mit einem Wurf in das leere spanische Tor kann Gensheimer die Deutschen auf drei Treffer herankommen lassen.

57.

2 Minuten für Viran Morros (Spanien). Für einen Gesichtstreffer gegen Weber muss Morros für 120 Sekunden auf die Bank. Tor für Deutschland, 31:27 durch Uwe Gensheimer. Aus spitzem Winkel trifft der Kapitän mit einem flachen Wurf in die kurze Ecke.

56.

Tor für Spanien, 31:26 durch Angel Fernandez. Nach starker Verlagerung durch Entrerrios befördert Linksaußen Fernandez die Kugel souverän an Bitter vorbei.

56.

Perez de Vargas, der seit Minute 44 nur noch einmal überwunden werden konnte, schnappt sich gegen Golla den nächsten freien Wurf.

55.

Tor für Spanien, 30:26 durch Ferran Sole. Sole knallt den Ball von der Marke mit voller Wucht in die flache rechte Ecke.

55.

2 Minuten und Rote Karte für Sebastian Firnhaber (Deutschland). Firnhaber wird mit der dritten Zeitstrafe disqualifiziert, obwohl eigentlich Häfner das betreffende Foul begangen hat.

54.

Weber tankt sich auf halbrechts durch, scheitert aber am linken Innenpfosten.

53.

Tor für Spanien, 29:26 durch Alex Dujshebaev. Alex Dujshebaevs Schlagwurf aus mittigen neun Metern findet den Weg in die flache rechte Ecke.

53.

Tor für Deutschland, 28:26 durch Timo Kastening. Mit seinem sechsten Treffer kann Kastening vom rechten Flügel verkürzen. Tor für Spanien, 29:26 durch Alex Dujshebaev. Alex Dujshebaevs Schlagwurf aus mittigen neun Metern findet den Weg in die flache rechte Ecke.

52.

Tor für Spanien, 28:25 durch Alex Dujshebaev. Mit sechs Treffern in Serie haben eiskalte Spanier den Spielstand wieder auf ihre Seite gezogen. Kann die DHB-Auswahl noch einmal zurückschlagen?

51.

Kastening wird siebenmeterwürdig zu Fall gebracht. 7-Meter verworfen von Marcel Schiller (Deutschland) ... die Durststrecke geht weiter: Schillers Ausführung klatscht gegen das rechte Lattenkreuz.

50.

Kastenings Wurf vom rechten Flügel wird durch Perez de Vargas mit dem rechten Fuß gestoppt.

49.

Tor für Spanien, 27:25 durch Angel Fernandez. Das tut richtig weh! Nach Gensheimers Fehlwurf am Ende eines Gegenstoßes netzt Fernnadez auf der anderen Seite vom mittigen Kreis.

49.

Die Gislason-Auswahl verspielt ihre gute Ausgangslage, schenkt den nächsten Angriff ohne Abschluss her.

48.

Tor für Spanien, 26:25 durch Angel Fernandez. Fernandez kann einen weiteren einfachen Ballverlust der DHB-Auswahl mit einem Kontertreffer bestrafen.

47.

Tor für Spanien, 25:25 durch Raül Entrerrios. Entrerrios kommt im Zentrum zu nahe an den Kasten, netzt per Sprungwurf in die flache linke Ecke.

46.

Nach Perez de Vargas´ Parade gegen Häfner hat Spanien die Möglichkeit, das Ausgleichstor zu erzielen.

46.

Tor für Spanien, 24:25 durch Angel Fernandez. Nach einem Ballverlust Knorrs wird Fernandez lang geschickt. Im Eins-gegen-eins lässt er Bitter keine Abwehrchance. Alfreð Gislason nutzt die T2-Karte.

45.

Tor für Spanien, 23:25 durch Raül Entrerrios. Der erfahrene Rückraummann stößt in eine zentrale Lücke und knallt den Ball in die halbhohe rechte Ecke.

44.

Tor für Deutschland, 22:25 durch Philipp Weber. Bitter ist da! Der Stuttgarter Torhüter kann Ariños Wurf von der linken Außenbahn mit dem rechten Bein abwehren.

43.

Alex Dujshebaev trifft per Schlagwurf aus halbrechten acht Metern nur den rechten Pfosten. Tor für Deutschland, 21:24 durch Kai Häfner. Nachdem Häfner die erste Drei-Tore-Führung der DHB-Auswahl besorgt hat. Tor für Spanien, 22:24 durch Raül Entrerrios. ... kann der Routinier nach schneller Mitte den alten Abstand wiederherstellen.

42.

Tor für Deutschland, 21:23 durch Marcel Schiller. ... der Göppinger schleudert den Ball nach zweimal Antäuschen in das rechte Kreuzeck.

41.

Perez de Vargas übernimmt im spanischen Tor den Platz von Corrales. Weber erzwingt am halblinken Kreis gegen Entrerrios einen Siebenmeter...

40.

Tor für Spanien, 21:22 durch Aleix Gómez. Gómez hebt von der rechten Außenbahn ab und überwindet Bitter mit einem Wurf in die lange Ecke.

40.

Tor für Spanien, 20:21 durch Alex Dujshebaev. Tor für Spanien, 20:21 durch Alex Dujshebaev. Tor für Deutschland, 20:22 durch Johannes Golla.

39.

Figueras holt am mittigen Kreis einen Siebenmeter heraus. 2 Minuten für Paul Drux (Deutschland). ... zudem gibt es eine Zeitstrafe für Drux. 7-Meter verworfen von Aleix Gómez (Spanien) ... Gómez feuert den Ball von der Marke rechts daneben! Tor für Deutschland, 19:21 durch Juri Knorr

38.

Nachdem die ersten Minuten nach der Pause mit 7:3 an das DHB-Team gegangen sind, nimmt Jordi Ribera die Auszeit.

38.

Tor für Deutschland, 19:19 durch Johannes Golla. Golla kann Häfners päzisen Kreisanspiel unbedrängt verwerten. Tor für Deutschland, 19:20 durch Timo Kastening. Deutschland ist vorne! Kastening bringt einen Tempogegenstoß über rechts erfolgreich zu Ende.

37.

Drux tankt sich durch die Mitte an den Kreis, trifft aber nur Corrales´ rechte Hand. Der Abpraller landet im Seitenaus.

36.

Tor für Deutschland, 18:18 durch Timo Kastening. Da ist der Ausgleich! Mit einem Doppelpack, der einen weiteren Ballgewinn einrahmt, bringt der Rechtsaußen die Deutschen auf Augenhöhe. Tor für Spanien, 19:18 durch Jorge Maqueda

DHB-Team dreht Spiel gegen Frankreich

35.

Das Gislason-Team kombiniert nach der Pause schneller, bringt sich in bessere Abschlusspositionen. Tor für Deutschland, 18:17 durch Timo Kastening

34.

Tor für Deutschland, 17:16 durch Kai Häfner. Häfner überimmt in dieser Phase Verantwortund und belohnt sich mit dem nächsten Distanztreffer. Tor für Spanien, 18:16 durch Daniel Sarmiento

33.

Tor für Spanien, 17:15 durch Daniel Sarmiento. Sarmiento wackelt Firnhaber auf halblinks aus und nutzt die freie Bahn eiskalt.

32.

Tor für Deutschland, 16:15 durch Timo Kastening. Infolge eines Ballgewinns am eigenen Kreis ist das DHB-Team ausnahmsweise schnell vorne und durch Rechtsaußen Kastening erfolgreich.

31.

Bitter kann Maquedas Schlagwurf aus dem rechten Rückraum festhalten. Tor für Deutschland, 16:14 durch Kai Häfner. Auf der Gegenseite zieht Häfner von halbrechts nach innen und netzt in die linke Ecke.

31.

Weiter geht's! Die DHB-Auswahl hat es nicht mit einem übermächtigen Gegner zu tun; ähnlich wie in den drei Vorrundenpartien leben die Spanier zwar von den Glanzmomenten ihrer Strippenzieher im Rückraum, eines starken Gegenstoßspiels und einer guten Torhüterleistung, präsentieren sich aber auch nicht durchgängig auf dem höchsten Niveau.

Halbzeit:

Der Europameister verzeichnete durch Torhüter Corrales aber immer mehr Paraden und vergoldete diese durch Gegenstoßtreffer, so dass er in Minute 15 erstmals mit drei Toren vorne lag. Die Gislason-Truppe konnte es zwar verhindern, dass ihr Widersacher weiter davonzog, fand am gegnerischen Kreis aber nie einen echten Rhythmus. Auch ist DHB-Schlussmann Wolff weit von der Abwehrquote seines Gegenübers entfernt. Bis gleich!

Halbzeit:

Die deutsche Nationalmannschaft liegt zur Pause des WM-Hauptrundenspiels gegen die Auswahl Spaniens mit 13:16 hinten. In einer torarmen, trägen Anfangsphase verpasste es die DHB-Auswahl, ihren starken defensiven Start in einen nennenswerten Vorsprung umzuwandeln. Sie hatte auch in der Folge eine erhöhte Fehlerquote im Positionsangriff, blieb aber zunächst in Sichtweite zu den flüssiger kombinierenden Iberern.

30.

Tor für Spanien, 16:12 durch Jorge Maqueda. Der frische Maqueda trifft per Sprungwurf aus zentralen neun Metern in die linke Ecke. Tor für Deutschland, 16:13 durch Johannes Golla. Ein feines Bodenanspiel durch Drux kann Golla aus kurzer Distanz verwerten. Ende 1. Halbzeit

Deutschland wehrt sich - Spanien überlegen

29.

Nach Cañellas´ Pass im Seitenaus ist das DHB-Team wieder in Ballbesitz. Bitter übernimmt im deutschen Kasten von Wolff. Jordi Ribera macht von seiner T1-Karte Gebrauch.

28.

Tor für Deutschland, 15:12 durch Uwe Gensheimer. Der Kapitän hebt vom linken Flügel ab und jagt den Ball in die lange Ecke.

27.

Böhms Sprungwurf aus halbrechten sieben Metern lenkt Corrales in der kurzen Ecke um den Pfosten. 2 Minuten für Fabian Böhm (Deutschland). Wegen eines Ellenbogeneinsatz gegen Cañellas muss Böhm für 120 Sekunden zusehen. Tor für Spanien, 15:11 durch Joan Cañellas

26.

Tor für Deutschland, 13:11 durch Timo Kastening. Kastening probiert es gleich noch einmal von der rechten Außenbahn. Diesmal findet der Ball den Weg in den linken Winkel. Tor für Spanien, 14:11 durch Joan Cañella.

25.

Kastenings Abschluss vom rechten Flügel bleibt trotz eines großen Winkels an Corrales´ rechten Bein hängen. Tor für Spanien, 13:9 durch Adrià Figueras. Und dann sind´s vier! Cañellas´ Bodenpass landet bei Figueras, der Wolf aus sechs Metern keine Abwehrchance lässt.

22.

Der erstmals für den Spieltagskader nominierte Preuss bringt den Ball aus mittigen sechs Metern nicht an Corrales vorbei. Tor für Spanien, 12:9 durch Daniel Dujshebaev. 2 Minuten für Aitor Ariño (Spanien). Der gerade eingewechselte Ariño hängt zu lange an Häfner und handelt sich direkt eine Zeitstrafe ein.

20.

Auf der Gegenseite scheitert Häfner vom halbrechten Kreis per Dreher an Corrales.

19.

Wolff kann einen freien Wurf durch Entrerrios aus halblinken sechs Metern parieren.

19.

Tor für Deutschland, 10:8 durch Kai Häfner. Tor für Spanien, 11:8 durch Angel Fernandez. Fernandez antwortet auf Häfners ansatzlosen Schlagwurf mit einem weiteren Tor nach schneller Mitte. Tor für Deutschland, 11:9 durch Johannes Golla

17.

Tor für Deutschland, 9:7 durch Timo Kastening. Nachdem Häfner wunderbar an den halbrechten Kreis durchgesteckt hat, bringt Kastening den Ball in der kurzen Ecke unter. Tor für Spanien, 10:7 durch Daniel Dujshebaev. Nach tollem Anspiel durch Routinier Entrerrios hat Daniel Dujshebaev auf halblinks freie Bahn. Er netzt per Aufsetzer in die rechte Ecke.

16.

Das Ribera-Team verteidigt in dieser Phase sehr konzentriert, kann den abschließenden Spieler immer unter Druck setzen.

15.

Tor für Spanien, 8:6 durch Ferran Sole. Tor für Spanien, 9:6 durch Ferran Sole. Mit zwei perfekten Tempogegenstößen nach Paraden von Torhüter Corrales liegt Spaniens erstmals mit drei Treffern vorne.

13.

Tor für Deutschland, 7:6 durch Kai Häfner. Häfner stellt per Sprungwurf aus dem zentralen Rückraum den Anschluss her. Nach einem Fehlpass Alex Dujshebaevs könnte Deutschland ausgleichen.

13.

Tor für Deutschland, 6:5 durch Paul Drux. Drux netzt erneut nach einem Durchbruch auf halblinks. Tor für Spanien, 7:5 durch Adrià Figueras. ... Spanien nutzt aber die schnelle Mitte und trifft durch Figueras in den leeren deutschen Kasten. Alfreð Gislason nutzt die T1-Karte.

11.

Golla taucht am mittigen Kreis frei vor Corrales auf, scheitert aber an dessen linkem Schienbein. Entrerrios erzwingt einen weiteren Siebenmeter... Tor für Spanien, 6:4 durch Ferran Sole. ... per Aufsetzer in die rechte Ecke überwindet der Pariser Wolff und besorgt die zweite Zwei-Tore-Führung der Partie.

Deutschland - Spanien liefern sich umkämpfte Anfangsphase

10.

Weber findet aus mittigen neun Metern seinen Meister in Corrales. Tor für Spanien, 5:4 durch Raül Entrerrios. 2 Minuten für Sebastian Firnhaber (Deutschland). Das tut weh! Firnhaber bekommt bereits nach zehn Minuten die zweite Zeitstrafe aufgebrummt.

9.

2 Minuten für Daniel Dujshebaev (Spanien). Nach Foul an Weber gibt es auch die erste Zeitstrafe gegen die Iberer. Tor für Deutschland, 3:4 durch Marcel Schiller. Schillers Siebenmeterweste bleibt bei diesem Turnier rein. Tor für Spanien, 4:4 durch Alex Dujshebaev

8.

2 Minuten für Sebastian Firnhaber (Deutschland). Nachdem Weber die DHB-Auswahl erneut nach vorne gebracht hat, kassiert der Erlanger die erste Zeitstrafe. Tor für Spanien, 3:3 durch Ferran Sole. Den fälligen Siebenmeter kann Sole per Heber, der in der rechten Ecke einschlägt, unterbringen.

8.

Gelbe Karte für Alex Dujshebaev (Spanien). Tor für Deutschland, 2:3 durch Philipp Weber

7.

Gelbe Karte für David Schmidt (Deutschland). Tor für Spanien, 2:2 durch Alex Dujshebaev

6.

Tor für Deutschland, 1:2 durch Paul Drux. Der Berliner bekommt auf halblinks zwar Kontakt, schafft es aber an den Kreis und jagt den Ball in die kurze Ecke. Gelbe Karte für Sebastian Firnhaber (Deutschland)

5.

Tor für Spanien, 1:1 durch Daniel Dujshebaev. Daniel Dujshebaev bringt die Iberer mit einem Schlagwurf aus mittigen neun Metern auf die Anzeigetafel.

5.

Nach einem Schrittfehler Häfners ist der Ball wieder weg.

4.

Fernandez trifft vom linken Flügel nur die Oberkante der Latte.

3.

Tor für Deutschland, 0:1 durch Marcel Schiller. ... Schiller feuert die Kugel an Corrales vorbei in den linken Winkel.

3.

Weber holt gegen Morros einen ersten Siebenmeter heraus...

2.

Daniel Dujshebaev tankt sich auf halblinks und scheitert an Wolff. Der Abpraller landet im Seitenaus.

1.

Die DHB-Auswahl gegen Spanien - auf geht´s in Kairo! Kühn scheitert mit einem ersten Wurf aus dem linken Rückraum an Corrales.

Vor Beginn:

Mit folgendem Team startet Deutschland in die Partie: Gensheimer, Kühn, Weber, Häfner, Kastening und Golla am Kreis. Wolff steht im Tor. Soeben hat die Einlaufzeremonie begonnen. Der Vorstellung der Spieler folgen die Nationalhymnen.

Vor Beginn:

Die Auswahl von Coach Jordi Ribera ist mit einem überraschenden 29:29-Unentschieden gegen die Brasilianer in das Turnier gestartet und tat sich auch im zweiten Vorrundenmatch gegen das Team Polens schwer, setzte sich nur mit 27:26 durch. Vorgestern konnten sie Tunesien mit einem 36:30 vergleichsweise deutlich schlagen.

Vor Beginn:

Dass die schwierigste Aufgabe gleich zum Start der Hauptrunde ansteht, zeigt die beeindruckende Serie des amtierenden Europameisters Spanien: Seitdem die Iberer bei der WM 2019 durch eine 30:31-Niederlage gegen Deutschland das Spiel um Platz fünf verpassten, verloren sie keine der 13 folgenden Begegnungen. Vor einem Jahr verteidigten sie in Stockholm den Europameistertitel.

Vor Beginn:

Bereits am gestrigen Mittwoch hat die Hauptrunde der 27. Weltmeisterschaft der Männer in den Gruppen III und IV begonnen; heute ziehen die Gruppen I und II mit ihren Auftaktspieltagen nach. Nachdem im Laufe des Tages Polen (30:16 gegen Uruguay) und Ungarn (29:23 gegen Brasilien) ihren mehr oder wenigen klaren Favoritenrollen gerecht geworden sind, kommt es gleich zum Duell der anderen beiden Viertelfinalkandidaten Deutschland und Spanien.

Vor Beginn:

Soeben hat der DHB den Kader für das Spiel gegen Spanien bekanntgegeben. Im Tor vertraut Alfred Gislason erneut Andreas Wolff und Johannes Bitter, Silvio Heinevetter fehlt. Bei den Feldspielerrn stehen die Rückraumspieler Marian Michalczik, Lukas Stutzke und Antonio Metzner nicht im Kader.

Vor Beginn:

Der Umstand, dass mit Spanien ein Top-Gegner wartet, macht es dem Team von Alfred Gislason nicht gerade leichter. Die Iberer sind amtierender Europameister. Rechtsaußen Patrick Groetzki: "Es ist immer geil, gegen Topmannschaften zu spielen. Spanien hat eine tolle Qualität, das durfte wir manchmal schmerzhaft erfahren, waren aber auch schon der Sieger wie 2019. Wir haben eine gute Chance, Spanien zu schlagen, denn die haben aktuell auch ein paar Probleme, das wollen wir ausnutzen. Die Chancen aufs Viertelfinale haben sich durch die Niederlage natürlich etwas verschlechtert, daher kommt jetzt alles auf das Spiel gegen Spanien an. Da muss ganz viel passen, aber die Chancen sind da, wenn wir unsere Abwehr stabilisiert bekommen."

Vor Beginn:

Damit geht die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason mit 2:2 Punkten in die Hauptrunde, in der sie eine der ersten beiden Ränge belegen muss, um in das Viertelfinale einzuziehen. Ohne Schützenhilfe ist dies nur möglich, wenn sie alle Spiele dieser Wettbewerbsphase, also gegen Spanien, Brasilien (Samstag) und Polen (Montag), gewinnt. Es braucht vor allem eine Steigerung in der Deckung.

Vor Beginn:

Nach dem Kantersieg gegen Debütant Uruguay (43:14) und dem abgesagten Vergleich mit dem coronageplagten Kapverdianer musste sich die DHB-Auswahl am Dienstag den Ungarn mit 28:29 geschlagen geben. In einem sehr intensiven Kräftemessen hechtelte sie den Magyaren fast durchgängig hinterher, hielt das Rennen um die Punkte aber bis in die letzte Minute hinein offen. Augenblicke vor dem Ertönen der Schlusssirene kassierte sie das entscheidende Gegentor.

Vor Beginn:

Der DHB muss liefern. Weil bei der Handball-WM in Ägypten der Gruppensieg verpasst worden ist, steht die deutsche Nationalmannschaft im ersten Spiel der Hauptrunde gegen Spanien unter Zugzwang. Im Falle einer Niederlage hätte sie den Einzug in das Viertelfinale nämlich nicht mehr in der eigenen Hand. Umso spannender wird es heute.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des 1. Hauptrundenspiels der Handball-WM zwischen Spanien und Deutschland!

Deutschland vs. Spanien bei der Handball WM 2021 - der Vorbericht zur Partie heute: DHB-Team vor Alles-Oder-Nichts-Spiel

Alfred Gislason schlug sich die Nacht um die Ohren. Nach der unglücklichen 28:29-Niederlage seiner Handballer gegen Ungarn sichtete der Bundestrainer Videomaterial des kommenden Gegners. Im ersten WM-Hauptrundenspiel gegen Europameister Spanien geht es für das DHB-Team am Donnerstag (20.30 Uhr) schon beinahe um Alles oder Nichts.

"Wenn wir die Tabelle hochklettern wollen, dann bleibt uns nichts anderes übrig, dann müssen wir gegen Spanien Punkte holen", sagte Gislason. Sein Team müsse auf der zweiten Halbzeit des Ungarn-Spiels aufbauen. "Die Mannschaft hat Charakter gezeigt und mit diesem Charakter haben wir auch eine Chance gegen Spanien", so der Isländer.

Die deutsche Mannschaft startet mit 2:2-Punkten in die Hauptrunde, auf dem Weg ins angestrebte WM-Viertelfinale steht sie am Donnerstag bereits unter Druck. "Das wird jetzt unfassbar schwer", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning, lobte aber ausdrücklich die Moral des DHB-Teams, das gegen Ungarn zwischenzeitlich mit fünf Toren zurückgelegen hatte, und bezeichnete die Partie gegen Spanien als "Alles-Oder-Nichts-Spiel: Wir müssen das Spiel gewinnen, um es selbst noch in der Hand zu haben."

Gislason zollte seinem Team für die Leistung gegen Ungarn, der ersten Niederlage unter ihm als Coach, "sehr viel Respekt". Gegen Spanien müsse man allerdings "weniger Fehler machen und von Anfang an in der Abwehr stehen, sonst werden wir es extrem schwer haben". Die Iberer, so Gislason, hätten "ein Durchschnittsalter zehn Jahre älter als wir. Sie sind extrem routiniert und haben alle Titel geholt. Sie machen wenig Fehler, da muss so gut wie alles passen. Wir müssen einen sehr guten Tag haben."

Weitere deutsche Hauptrundengegner sind Brasilien (Samstag) und Polen (Montag). Die beiden Erstplatzierten der Hauptrundengruppe I qualifizieren sich für das Viertelfinale - zugleich das erklärte Ziel der deutschen Mannschaft. (Quelle: SID)

Handball WM: Spanien - Deutschland heute im TV und Livestream

Das ZDF zeigt das Hauptrundenspiel des DHB-Teams live im TV und auch online im Livestream. Ehe in Kairo um 20.30 Uhr der Anwurf erfolgt, geht das ZDF um 20.15 Uhr auf Sendung. Verfolgen lässt sich die Partie aber auch bei Sportdeutschland.TV im Stream, wofür Ihr aber 3,50 Euro zahlen müsst. Ein Turnier-Ticket kostet zehn Euro.

Handball WM: Hauptrundengruppe mit Deutschland und Spanien

RangNationSpieleDifferenzPunkte
1.Ungarn3+336:0
2.Spanien3+55:1
3.Polen3+234:2
4.Deutschland3+242:4
5.Brasilien3-161:5
6.Uruguay3-690:6
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung