Handball

Handball: Bob Hanning rechnet nicht mit Fortsetzung der HBL

Von SPOX
Füchse-Coach Bob Hanning sucht nach Lösungsansätzen.

Bob Hanning geht nicht von einer Fortsetzung der HBL-Saison aus. "Ich rechne nicht mehr damit", sagte der DHB-Vizepräsident und Füchse-Manager der dpa.

Die Handball-Bundesliga ist aktuell aufgrund der Corona-Krise unterbrochen. Am 20. April soll darüber entschieden werden, ob und wie der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden könnte.

Aus rechtlichen Gründen müsste die Saison spätestens am 16. Mai wieder beginnen. Nur dann könnte sie bis Ende Juni beendet werden.

Bob Hanning: "Spieler brauchen Vorbereitung"

Die Spieler trainieren aktuell individuell. Mannschaftstrainings oder Training in Kleingruppen sind noch nicht möglich. Bei einem möglichen Neustart sieht Hanning vor allem die Profis im Nachteil. "Die brauchen vier bis sechs Wochen Vorbereitung, um das Verletzungsrisiko zu minimieren", sagte er.

Hanning geht davon aus, dass Großveranstaltungen "sicherlich erst als allerletztes wieder genehmigt" werden. Einer Fortsetzung mit Geisterspielen sieht der DHB-Vize skeptisch entgegen: "Weil wir von den Zuschauereinnahmen abhängig sind."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung