Cookie-Einstellungen
Handball

Sigurdsson nominiert Späth nach

SID
Manuel Späth wurde nachträglich in den Kader der deutschen Handballmannschaft berufen
© getty

Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat Kreisläufer Manuel Späth vom Bundesligisten Frisch Auf Göppingen für die ersten beiden EM-Qualifikationsspiele nachnominiert.

Die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) tritt am 29. Oktober gegen Finnland und am 2. November in Österreich an.

Späth wurde von Sigurdsson als 18. Spieler geholt, da Jacob Heinl (SG Flensburg-Handewitt/Gehirnerschütterung) und Hendrik Pekeler (TBV Lemgo/Infekt) angeschlagen sind. Weiterer Kreisläufer im Aufgebot ist Patrick Wiencek (THW Kiel). Späth hat in seinen bisher 31 Länderspielen 36 Tore erzielt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung