Cookie-Einstellungen
Handball

Glandorf bester deutscher Torschütze

Von Sebastian Conrad / Christian "Blacky" Schwarzer
Holger Glandorf erzielte bei der WM die meisten Tore für Deutschland
© Getty

Christian Schwarzer, Handballweltmeister von 2007, beobachtet gemeinsam mit Sportmoderator Sebastian Conrad für SPOX die WM in Schweden. Täglich lesen Sie an dieser Stelle aktuelle Informationen rund um die deutsche Mannschaft. "Blacky und Conrad" kommentieren für SPOX die Handball-WM.

Gewonnen und doch verloren: Der 40:35-Sieg der deutschen Mannschaft gegen WM-Außenseiter Argentinien konnte an dem schlechtesten Abschneiden einer deutschen Mannschaft in der 73-jährigen WM-Geschichte nichts mehr ändern. Viele Fans stellen sich die Frage, wie es weitergeht mit der Handball-Nationalmannschaft und mit Bundestrainer Heiner Brand. Ein Krisentreffen soll Anfang der Woche Klarheit darüber bringen, ob Brand seine Arbeit fortsetzt. Mit von der Partie sind Verbandspräsident Ulrich Strombach und Vizepräsident Horst Bredemeier.

Glandorf bester deutscher Torschütze

Der Däne Mikkel Hansen führt derzeit mit 58 Treffern die Torschützenliste der 22. Handball-WM an. Auf den folgenden Plätzen der Serbe Marco Vujin und der Norweger Havard Tvedten mit jeweils 56 Tore. Für beide ist die WM jedoch bereits beendet. Bester deutscher Werfer ist der Lemgoer Holger Glandorf mit 40 Treffern.

Kraus bester deutscher 7m-Torjäger

In der Statistik vom 7m-Punkt führt weiterhin der Spanier Iker Romero, Er verwandelte 25 von 30 Würfen und hat am Sonntag Gelegenheit, weitere Treffer folgen zu lassen. Bester deutscher Werfer ist Michael Kraus (HSV Hamburg) auf dem zehnten Platz, der insgesamt 14 seiner 18 Siebenmeter ins Ziel brachte. Erfolgreichster 7m-Killer ist der Däne Niklas Landin Jacobsen. Er hielt zehn von insgesamt 26 Schüssen vom Punkt. Der Hamburger Johannes Bitter liegt bei dieser Statistik auf dem dritten Platz. Er konnte sieben von 18 Siebenmetern parieren.

Preiß und Haas sammelten am meisten Strafen

Mit jeweils 24 Strafminuten führen Leonardo Querin (Argentinien), Sverre Jacobsen und Oscar Carlen die Tabelle der Sünder an. Auf Seiten der DHB-Auswahl sammelten der Lemgoer Sebastian Preiß und der Göppinger Michael Haas am meisten Strafen (20).

Blackys Fazit: "Ich bin sehr enttäuscht"

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung