Cookie-Einstellungen
Handball

HSV kündigt sportlichem Leiter Christian Fitzek

Von SPOX
Christian Fitzek holte mit dem VfL Gummersbach als Spieler dreimal den deutschen Meistertitel
© Getty

Ein Geschenk der anderen Art machte der HSV zu Weihnachten seinem sportlichen Leiter Christian Fitzek: Aufsichtsratschef Uwe Wolf kündigte Fitzek am ersten Weihnachtstag.

Traurige Weihnachten für Christian Fitzek: Direkt im Anschluss an den 30:25-Sieg über Göppingen am ersten Weihnachtstag überbrachte HSV-Aufsichtsratschef Uwe Wolf seinem sportlichen Leiter die Kündigung. Fitzeks Vertrag hätte sich am Jahresende automatisch um ein Jahr verlängert, endet aufgrund der Kündigung nun aber am 30. Juni 2011.

"Ich bin natürlich enttäuscht, werde aber den Job jetzt bis zum Saisonende weitermachen", meinte Fitzek im "Hamburger Abendblatt".

Fitzek war seit 2004 erst als Co-Trainer, dann als Chefcoach und schließlich als sportlicher Leiter beim HSV. Neben der Entwicklung der Profiteams betreute er den Aufbau einer Nachwuchsmannschaft.

Im Sommer 2011 stehen beim HSV neben der Entlassung von Fitzek weitere gravierende Veränderungen an: Chefcoach Martin Schwalb wird Geschäftsführer, der schwedische Coach Per Carlen wird vermutlich das Training der Mannschaft übernehmen.

HSV gewinnt Top-Spiel gegen Göppingen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung