Cookie-Einstellungen
Handball

THW Kiel holt HSV-Schreck Vujin

SID
Linkshänder Marko Vujin wechselt laut Medienberichten 2012 von Vezprem zum THW Kiel
© Getty

Der THW Kiel hat eine spektakuläre Neuverpflichtung getätigt: Rückraum-Spieler Marko Vujin wechselt 2012 von MKB Vezprem zu den Zebras.

Vorfreude in Kiel: Die Zebras haben sich die Dienste des serbischen Nationalspielers Marko Vujin vom ungarischen Klub MKB Veszprem gesichert. Bereits im Mai dieses Jahres unterschrieb Vujin einen Vertrag beim THW, der ab 2012 in Kraft tritt.

"Vujin ist auf seiner Position im rechten Rückraum einer der besten Spieler der Welt", sagte Kiels ehemaliger Manager Uwe Schwenker. Schwenker, der 2009 wegen eines Bestechungsverdachts von seinem Posten zurückgetreten war, stellte offenbar den Kontakt zum Berater-Umfeld des Serben her.

HSV hat das Nachsehen

Damit haben die Kieler den HSV im Rennen um Vujin ausgestochen. Nachdem der Serbe im Champions-League-Gruppenspiel gegen Hamburg mit einer 13-Tore-Gala für Aufsehen gesorgt hatte, soll HSV-Präsident Andreas Rudolph direkt zum Telefonhörer gegriffen haben, um eine Verpflichtung in die Wege zu leiten, am Ende vergeblich.

"Wir freuen uns über diese Verpflichtung, denn unsere Aufgabe ist es, den THW Kiel auch für die Zukunft zu wappnen. Marko Vujin hat eine große Zukunft, die wir gemeinsam gestalten wollen", so Uli Derad Geschäftsführer des THW.

Die Vorgehensweise des THW Kiel, Spieler weitsichtig zu verpflichten, hatte sich auch schon im Fall von Milutin Dragicevic bewährt, der 2008 bei den Zebras unterschrieb und erst 2010 seinen Dienst antrat.

Löwen bleiben Füchsen auf den Fersen

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung