Cookie-Einstellungen
Handball

Kiels Torhüter droht Karrierende

SID
Andreas Palicka droht nach Abrissen von zwei Oberschenkel-Beugern das Karriereende
© sid

Torhüter Andreas Palicka vom THW Kiel droht nach Abrissen an zwei Oberschenkel-Beinbeugern das Karriereende. Der Schwede fällt zunächst für sechs Monate aus.

Torhüter Andreas Palicka von Rekordmeister THW Kiel muss um die Fortsetzung seiner Karriere bangen. Der 22 Jahre alte Schwede war zuletzt wegen Abrissen an zwei Oberschenkel-Beinbeugern operiert worden.

"Weil es ums Strecken und Beugen geht, ist diese Verletzung für einen Torhüter besonders gravierend. Im negativsten Fall muss ich um meine Karriere fürchten", sagte Palicka den "Kieler Nachrichten".

Arzt will keine Prognose abgeben

Laut Mannschaftsarzt Dr. Detlev Brandecker könne man vor dem Ablauf von sechs Monaten erstmal keine Prognose stellen. Da der schwedische Nationaltorhüter damit auch zu Beginn der kommenden Saison fehlt, ist der THW auf Suche nach einem neuen Ersatz hinter Stammtorhüter Thierry Omeyer.

Ende März hatte der THW kurzfristig auf die Palicka-Verletzung reagiert und den ehemaligen französischen Nationaltorhüter Bruno Martini bis Saisonende verpflichtet. Der 38-Jährige steht allerdings nur bei den wichtigsten Spielen zur Verfügung.

Am Sonntag musste der 17 Jahre alte bisherige A-Jugendtorhüter Morten Michelsen nach einer Roten Karte gegen Omeyer im Spiel beim TBV Lemgo (27:34) ins THW-Tor.

Alle News rund um die Handball-Bundesliga

Werbung
Werbung