Cookie-Einstellungen
Golf

Matt Fitzpatrick gewinnt US Open: "Es geht nicht besser"

SID
Matt Fitzpatrick hat sein erstes Major-Turnier gewonnen.

Golfprofi Matthew Fitzpatrick aus England hat überraschend die US Open gewonnen und den ersten Major-Sieg seiner Karriere geholt. Der 27-Jährige triumphierte in Brookline/Massachusetts mit 274 Schlägen vor den beiden Amerikanern Scottie Scheffler und Will Zalatoris (beide 275).

"Darauf habe ich so lange hingearbeitet. Das Gefühl ist unbeschreiblich. Das sind die Geschichten, von denen man schon als Kind träumt. Es geht nicht besser", sagte Außenseiter Fitzpatrick nach seinem Erfolg auf dem Par-70-Kurs im Country Club vor den Toren Bostons überwältigt. Für den Engländer war es der erste Sieg auf der PGA-Tour überhaupt.

Seinen Erfolg sicherte er sich mit einer tollen Aktion am letzten Loch, als er aus dem Bunker aufs Grün spielte. "Das war einer der besten Schläge, die mir je gelungen sind - und das in so einem Moment", sagte Fitzpatrick glücklich.

Die beiden deutschen Starter Yannick Paul (Viernheim) und Marcel Schneider (Pleidelsheim) waren ebenso am Cut gescheitert wie der sechsmalige Major-Gewinner Phil Mickelson (USA).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung