-->
Cookie-Einstellungen
Golf

Siem stürzt ab, Kieffer klettert

SID
Max Kieffer war trotz Steigerung nicht gänzlich zufrieden
© getty

Marcel Siem (Ratingen) hat beim Europa-Tour-Turnier im chinesischen Shenzhen seine Top-10-Chance vergeben und fiel stattdessen vom 14. auf den 47. Platz zurück. Der 33-Jährige spielte bei der China Open am Samstag nur eine 75er-Runde und wies insgesamt 215 Schläge auf.

Zwei Schläge weniger auf dem Konto hatte Maximilian Kieffer (Düsseldorf), der sich am dritten Tag mit einer 69 um 21 Positionen auf den 30. Rang verbesserte.

Dennoch haderte Kieffer mit seinem Tagewerk: "Die Runde war so ein bisschen, wie es das ganze Jahr läuft. Es hätte ein richtig niedriges Ergebnis werden können. Ich habe gut gespielt und endlich auch einmal ein paar Putts gelocht. An Loch 17 habe ich aus einem Meter das Birdie verpasst und an der 18 noch ein Bogey hinnehmen müssen. Manchmal bin ich zu sehr auf das Ergebnis fixiert und will es zu sehr, anstatt einfach Golf zu spielen."

Seine Führung verteidigte Alexander Levy erfolgreich. Der 23 Jahre alte Franzose, der auf der Tour noch sieglos ist, behauptete Platz eins mit 200 Schlägen vor dem Spanier Alavro Quiros (203).

Die aktuelle Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung