Cookie-Einstellungen
Golf

Kaymer in Holland auf dem Vormarsch

SID
Neben Bernhard Langer ist Kaymer der einzige Deutsche, dem ein Sieg bei einem Major-Turnier gelang
© Getty

Major-Gewinner Martin Kaymer befindet sich bei der Dutch Open in Hilversum nach einem guten Start weiter auf dem Vormarsch.

Der 25 Jahre alte Golfprofi aus Mettmann verbesserte sich am zweiten Tag mit seiner zweiten 67er-Runde um elf Plätze auf den sechsten Rang und hat damit seinen dritten Saisonsieg im Visier.

Sein Rückstand auf die gemeinsamen Spitzenreiter Nicolas Colsaerts (Belgien) und Shiv Kapur (Indien) beträgt lediglich zwei Schläge.

Kaymer bemängelt schlechte Putts

"Es war nicht das Ergebnis, das ich mir bei den guten Bedingungen am Morgen erhofft hatte. Ich hatte viele Birdie-Chancen, leider sind nicht so viele Putts gefallen. Das war bei der US-PGA-Championship am Anfang auch so. Aber ich spiele gut, lediglich mein Putter muss etwas besser laufen", sagte Kaymer, der sich in der Weltrangliste inzwischen auf Platz fünf vorgearbeitet hat.

Kaymer war an Loch zehn auf seine zweite Runde gestartet und schaffte wie am Vortag Birdies an der 12, 13 und 18. Auf den zweiten neun Löchern reichte es jedoch nur noch zu einem soliden Par. "Ich habe versucht, ruhig zu bleiben und meine Pars zu sammeln. Jetzt schaue ich aufs Wochenende", sagte der Rheinländer.

Siem verzichtet auf Runde 2

Die weiteren deutschen Starter sind am Wochenende nicht mehr dabei.

Der Hamburger Sven Strüver, 1997 Gewinner der Dutch Open, scheiterte mit insgesamt 150 Schlägen klar am Cut, der Ratinger Marcel Siem trat nach seiner 75 zum Auftakt am Freitag nicht mehr an.

BMW Championship: Schwacher Start von Woods

Werbung
Werbung