wird geladen
Fussball

Aalen macht Klassenerhalt perfekt

SID
Nach der Niederlage gegen Aalen muss der FC St. Pauli seine Aufstiegsträume begraben
© getty

Der FC St. Pauli hat nach einer desaströsen Vorstellung auch seine letzte Chance im Aufstiegsrennen verspielt. Die Mannschaft von Trainer Roland Vrabec verlor gegen den VfR Aalen völlig verdient 0:3 (0:1) und hat als Tabellen-Sechster nun uneinholbare sieben Zähler Rückstand auf den Relegationsrang.

Aalen machte durch den Sieg dagegen den Klassenerhalt zwei Spieltage vor dem Saisonende endgültig perfekt.

Robert Lechleiter (3.) brachte den Tabellen-11. aus Baden-Württemberg vor 27.497 Zuschauern am Hamburger Millerntor bereits früh in Führung. Auch danach blieben die Gäste in einer insgesamt fahrigen Partie auf niedrigem Niveau die bessere Mannschaft. Leandro Grech per Foulelfmeter (58.) und Manuel Junglas (68.) machten alles klar.

Die Kiezkicker boten ihren Fans nicht mehr als langweiligen Frühsommer-Fußball: Ohne Tempo, ohne Spielwitz, ohne Leidenschaft. Echte Torchancen waren Mangelware. Aalen zog sich geschickt zurück und konterte die überforderten Hamburger immer wieder aus. Erst in der Schlussphase erhöhte St. Pauli etwas den Druck, blieb vor dem Tor aber glücklos.

FC St. Pauli - VfR Aalen: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung