Cookie-Einstellungen
Fussball

Bielefeld stürzt Duisburg in die Krise

SID
Bielefelds Daniel Halfar zieht unbehelligt ab. Die Duisburger schauen nur zu
© Getty

Arminia Bielefeld hat das vermeintliche Spitzenspiel der 2. Liga beim MSV Duisburg völlig verdient mit 3:0 (1:0) gewonnen.

Arminia Bielefeld hat seinen Höhenflug in der 2. Bundesliga fortgesetzt und dem MSV Duisburg den zweiten schweren Rückschlag innerhalb von acht Tagen zugefügt.

Die Ostwestfalen gewannen am Freitagabend zum Auftakt des 6. Spieltages das Duell der ehemaligen Bundesligisten durch Tore von Oliver Kirch (35.) und zweimal Giovanni Federico (65., 69.) 3:0 (1:0) und rückten nach dem dritten Sieg in Serie mit nunmehr 12 Punkten vorerst auf den Relegationsplatz vor.

Eine Woche nach dem 1:4 beim 1. FC Kaiserslautern steckt die Mannschaft von Trainer Peter Neururer dagegen mit acht Zählern im Tabellenmittelfeld.

Neuzugang Larsen ohne Szenen

Vor 14.057 Zuschauern in der MSV-Arena waren die Gastgeber in der ersten Hälfte zwar sehr bemüht, doch Torchancen sprangen nicht heraus.

Neuzugang und Debütant Sören Larsen wirkte im Duisburger Spiel wie ein Fremdkörper. Die Arminia war zielstrebiger, Daniel Halfar scheiterte zunächst an Duisburgs Keeper Tom Starke.

Zehn Minuten vor der Pause traf Kirch dann nach einem Pass von Rüdiger Kauf mit einem Schuss aus 14 Metern.

Doppelpack von Federico

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild, für die Vorentscheidung sorgte Federico zunächst mit einem Freistoß aus 18 Metern an de Mauer vorbei ins kurze Eck.

Der Neuzugang setzte vier Minuten später nacheinem Konter noch einen drauf.

Während auf Duisburger Seite lediglich Torhüter Starke Normalform erreichte, ragten bei Bielefeld die Torschützen Federico und Kirch heraus.

MSV Duisburg - Arminia Bielefeld: Daten und Fakten

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung