Cookie-Einstellungen
Fussball

HSV: So schafft es der Hamburger SV in die Relegation

Von Marko Brkic
Der Hamburger SV kann am 34. Spieltag sogar noch den direkten Aufstieg in die Bundesliga klarmachen.

Der Hamburger SV kämpft momentan um das Recht, in der Relegation für die Bundesliga teilnehmen zu dürfen. Wie es der HSV am letzten Spieltag der 2. Bundesliga noch schafft, in die Relegation zu kommen, erfahrt Ihr hier bei SPOX.

Vor wenigen Spielrunden schien der Hamburger SV bereits völlig aus dem Rennen um den Aufstieg gewesen zu sein, der nächste Wiederaufstiegsversuch galt schon fast als gescheitert. Mit vier Ligasiegen in Folge konnte sich der HSV jedoch wieder erfolgreich zurückkämpfen, so dass er wieder ganz oben mitmischt und aktuell auf Tabellenplatz drei, dem Relegationsplatz, liegt.

Ein Spieltag muss in der 2. Bundesliga noch gespielt werden. Für die Rothosen geht es in der 34. und letzten Spielrunde gegen Hansa Rostock um alles oder nichts - vom direkten Aufstieg in die Bundesliga bis hin zum vierten Platz ist noch alles möglich.

Am Sonntag, den 15. Mai, findet der 34. Spieltag statt. Alle Partien beginnen zeitgleich um 15.30 Uhr, darunter auch das zwischen Hansa Rostock und dem Hamburger SV, das im Rostocker Ostseestadion (Rostock) ausgetragen wird.

Im Folgenden erklärt Euch SPOX, wie es der Hamburger SV am 34. Spieltag in die Relegation schafft.

HSV: So schafft es der Hamburger SV in die Relegation

Der Hamburger SV schafft es in die Relegation, wenn ...

  • ... der SV Darmstadt 98 sein Heimspiel gegen den SC Paderborn verliert. Dabei ist es dann, in Bezug auf die Relegation, eigentlich egal, wie der HSV spielt. Er wäre schlimmstenfalls Dritter. Vierter könnten die Hamburger zwar noch theoretisch werden, dafür müssten sie jedoch mit mindestens mehr als zehn Toren Unterschied verlieren.
  • ... er sein Auswärtsspiel gegen Hansa Rostock gewinnt, Werder Bremen parallel dazu gegen den SSV Jahn Regensburg zumindest einen Punkt holt. Auch dann wäre der HSV Dritter.
  • ... er am Sonntag gegen Rostock unentschieden spielt, der SV Darmstadt 98 gegen Paderborn keinen Punkt holt.

Die Relegation ist trotzdem nicht das höchstmögliche Ziel, das die Norddeutschen erreichen können. Im besten Fall könnte der HSV nämlich sogar direkt aufsteigen. Dafür brauchen die Hamburger jedoch eine Werder-Niederlage gegen Regensburg. Zeitgleich müsste der HSV sein Spiel unbedingt gewinnen. Wegen der besseren Tordifferenz (HSV: +31, Bremen: +20) würde das Team von Trainer Tim Walter die Saison auf Rang zwei beenden. Das Spiel der Darmstädter würde in diesem Fall auch keine Rolle spielen, da der HSV auch gegenüber den Lilien eine viel bessere Tordifferenz hat.

2. Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSpieleToreDiffPkt.
1.Schalke 043370:432762
2.Werder Bremen3363:432060
3.Hamburger SV3364:333157
4.Darmstadt 983368:462257
5.St. Pauli3359:461354
6.Paderborn3356:411551
7.Nürnberg3348:47151
8.Heidenheim3341:45-449
9.Holstein Kiel3345:51-645
10.Fortuna Düsseldorf3345:40544
11.Karlsruher SC3354:53141
12.Hansa Rostock3339:49-1041
13.Jahn Regensburg3350:49140
14.Hannover 963332:47-1539
15.Sandhausen3339:53-1438
16.Dynamo Dresden3333:45-1232
17.Erzgebirge Aue3331:72-4123
18.Ingolstadt3328:62-3421
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung