Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Schalke 04: Ralf Fährmann droht offenbar erneut die Backup-Rolle

Von Stefan Zieglmayer
Ralf Fährmann wird bei Schalke offenbar erneut degradiert.

Ralf Fährmann (32) wird beim FC Schalke 04 nach übereinstimmenden Berichten von Sport Bild und Sky zur Nummer zwei degradiert. Demnach plane Trainer Dimitrios Grammozis ab dem kommenden Ligaspiel bei Hansa Rostock mit dem Neuzugang Martin Fraisl (28).

Der Österreicher kam im Sommer ablösefrei von ADO Den Haag und spielte bisher nur einmal für die zweite Mannschaft von Schalke 04 in der Regionalliga West.

Fährmann hingegen stand in bisher fünf der sieben Ligaspiele zwischen den Pfosten. Die ersten beiden Saisonspiele verpasste er coronabedingt. Zum Saisonstart hatte ihn Michael Langer ersetzt. In seinen fünf Spielen seit dem 3. Spieltag kassierte Fährmann acht Gegentore. Schalke holte in dieser Phase nur sieben von 15 möglichen Punkten.

Schon in der Vergangenheit musste Fährmann um den Platz in der Startelf bei Schalke kämpfen. In der Saison 2018/19 verlor er seinen Stammplatz an Alexander Nübel. Auch bei seiner anschließenden Leihe zu Norwich City hatte er das Nachsehen im Duell mit dem Niederländer Tim Krul. Fährmann kam nur zu drei Pflichtspieleinsätzen.

Fährmann verlängerte im vergangenen Schalker Aderlass-Sommer zu günstigeren Konditionen bis 2025 bei Schalke. Andernfalls wäre sein Vertrag zu teuer für die Königsblauen gewesen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung